Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Smartphone zur Webcam machen

07.04.2020 - Videochats stehen in der Corona-Krise hoch im Kurs. Aber am Rechner gibt es ohne Webcam kein Bild, und aktuell sind viele Modelle vergriffen. Macht nichts: Es gibt Alternativen.

  • Es braucht nicht mehr als eine App, um aus einer Smartphone-Kamera eine Webcam für den Rechner zu machen. Foto: Till Simon Nagel/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Es braucht nicht mehr als eine App, um aus einer Smartphone-Kamera eine Webcam für den Rechner zu machen. Foto: Till Simon Nagel/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit den passenden Anwendungen lässt sich ein Android-Smartphone oder -Tablet zur Webcam umfunktionieren. Dabei ist es egal, ob es sich um ein aktuelles, älteres oder ausrangiertes Telefon handelt. Wichtig ist nur, dass es mit demselben WLAN wie das Notebook oder der Desktop-PC verbunden ist.

Für Android-Smartphones kommt etwa die Gratis-App « Droidcam Wireless Webcam» infrage, die sowohl Bild als auch Ton übertragen kann. Als Gegenstelle (Client) auf dem Rechner fungiert ein kleines Programm für Windows oder Linux, das die nötigen Treiber bereitstellt und die Verbindung herstellt.

Nur das Bewegtbild schickt dagegen die kostenlose App «IP Webcam» an den Rechner, auf dem als Client noch das Programm «IP Camera Adapter» installiert werden muss. Als Mikrofon kann dann etwa ein Headset oder das eingebaute Notebook-Mikro dienen.

© dpa-infocom, dpa:200406-99-606957/3

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren