Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Bad Banks"-Star Paula Beer wird zur Sagenfigur

12.07.2019 - In Berlin haben die Dreharbeiten zur ZDF-Kinoproduktion "Undine" begonnen, für die das "Transit"-Paar Paula Beer ("Bad Banks") und Franz Rogowski ("Fikkefuch") erneut mit Regisseur Christian Petzold zusammenarbeiten.

  • 
		Bis Mitte August 2019 laufen in Berlin die Dreharbeiten für die ZDF-Kinoproduktion "Undine". Mit dabei sind (v.l.n.r.) Regisseur Christian Petzold, Paula Beer, Franz Rogowski, Produzent Florian Koerner von Gustorf und...

    Bis Mitte August 2019 laufen in Berlin die Dreharbeiten für die ZDF-Kinoproduktion "Undine". Mit dabei sind (v.l.n.r.) Regisseur Christian Petzold, Paula Beer, Franz Rogowski, Produzent Florian Koerner von Gustorf und Kameramann Hans Fromm. © ZDF/Marco Krüger

Paula Beer muss abtauchen: Gerade hat sich die 24-jährige Berlinerin noch mit ihrer grandiosen Performance in der GOLDENE KAMERA-nominierten Ausnahmeserie "Bad Banks" in die Herzen des Publikums gespielt. Jetzt steht sie für eine modernisierte Adaption des 1811 von Friedrich de la Motte Fouqué verfassten Märchens "Undine" als menschgewordene Nixe vor der Kamera.

Darum geht's in "Undine"

Die studierte Historikerin Undine (Paula Beer) lebt und arbeitet als Stadtführerin in Berlin. In einem kleinen, unpersönlichen Apartment lebt sie ihr Berliner Großstadtleben. Doch hinter ihrem scheinbar gewöhnlichen Leben verbirgt sie ein schwerwiegendes Geheimnis. Als sie von ihrem Freund (Jacob Matschenz) wegen einer anderen Frau verlassen wird, holt ein Fluch sie ein: Undine muss den Mann, der sie verrät, töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gerufen wurde.

Doch die Undine im Film wehrt sich, anders als die Sagenfigur, gegen ihre Bestimmung. Sie will nicht töten, und sie will nicht gehen. Im Moment des Verrats taucht Christoph (Franz Rogowski) auf, und sie verliebt sich in ihn. Er ist Industrietaucher und zeigt ihr seine Welt unter Wasser – die sie doch schon kennt. Sie verbringen eine glückliche Zeit miteinander. Er ist von ihrer Bildung beeindruckt, sie liebt sein Haspeln und seinen Spürsinn. Und so merkt er irgendwann, dass sie vor etwas davonläuft. Jetzt, da er sich verraten fühlt, muss Undine sich neu entscheiden. (Inhalt: ZDF)

"Undine": Neuer Film, altes Team

Regie führt bei "Undine" der dreifache Grimme-Preisträger Christian Petzold ("Toter Mann", "Wolfsburg", "Dreileben"), der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet und zusammen mit Paula Beer und Franz Rogowski 2018 bereits das Flüchtlingsdrama "Transit" gedreht hat. Die Dreharbeiten in Berlin und Nordrhein-Westfalen laufen noch bis Mitte August diesen Jahres. Der Kinostart für die deutsch-französische Koproduktion ist für 2020 geplant, der anschließende Ausstrahlungstermin im ZDF steht noch nicht fest.

Bildergalerie: Weitere aktuelle Drehstarts...

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren