Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hollywoods Golden Girls über "Book Club - Das Beste kommt noch"

12.09.2018 - Die GOLDENE KAMERA-Preisträgerinnen Jane Fonda und Diane Keaton bringen mit Candice Bergen und Mary Steenburgen in ihrer neuen RomCom frischen Wind in ihr Liebesleben. Wir trafen die vier Diven zum Video-Talk.

  • 
		Die Golden Girls von Hollywood (v.l.n.r.): Mary Steenburgen (65), Jane Fonda (80), Candice Bergen (72) und Diane Keaton (72) auf der US-Premiere ihres neuen Films "Book Club - Das Beste kommt noch" © Leon Bennett/Getty...

    Die Golden Girls von Hollywood (v.l.n.r.): Mary Steenburgen (65), Jane Fonda (80), Candice Bergen (72) und Diane Keaton (72) auf der US-Premiere ihres neuen Films "Book Club - Das Beste kommt noch" © Leon Bennett/Getty Images

In der romantischen Ü65-Komödie "Book Club - Das Beste kommt noch" (Kinostart: 13. September) machen die GOKA-Preisträgerinnen Jane Fonda und Diane Keaton (GOLDENE KAMERA 2014) sowie Oscar-Gewinnerin Mary Steenburgen ("Melvin und Howard") und "Murphy Brown"-Ikone Candice Bergen mit großer Spielfreude deutlich, dass Liebe und Erotik keine Frage des Alters ist.

 

Darum geht's in "Book Club – Das Beste kommt noch"

Die Buchclub-Freundinnen Diane (Diane Keaton), Vivian (Jane Fonda), Sharon (Candice Bergen) und Carol (Mary Steenburgen) bringen mit der Lektüre des Erotikbestsellers "Fifty Shades of Grey" frischen Wind in ihr angestaubtes Liebesleben. Witwe Diane lernt den verführerischen Mitchell (Andy Garcia) kennen, Hotel-Magnatin Vivian lässt die Beziehung zu ihrem einstigen Schwarm Arthur (Don Johnson) neu aufleben, Carol heizt ihrem gehemmten Ehemann Bruce (Craig T. Nelson) ein und die seit 15 Jahren geschiedene Richterin Sharon versucht sich beim Online-Dating...

 

Wie es die vier Hollywood-Diven in ihrem eigenen Leben mit Erotik und gefühlter Sexyness halten, verraten Sie uns im Gespräch...

Diane Keaton und Candice Bergen im Video-Talk

 

Mary Steenburgen und Jane Fonda im Video-Talk

 

Interviews: Anke Hofmann

Das könnte Sie auch interessieren