Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wenn Erwachsene ein Instrument lernen

11.10.2019 - Es gibt Senioren, die es noch mal versuchen. Und 50-Jährige, die zum ersten Mal ran an Tasten oder Saiten gehen. Auch Erwachsene entscheiden sich, ein Instrument zu lernen. Wie das funktioniert.

  • Carola Misgeld probiert sich nun an der Klarinette ihres früh verstorbenen Bruders aus, welche ihre Mutter wie einen kostbaren Schatz hütete. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Carola Misgeld probiert sich nun an der Klarinette ihres früh verstorbenen Bruders aus, welche ihre Mutter wie einen kostbaren Schatz hütete. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Matthias Pannes ist der Bundesgeschäftsführer des Verbands deutscher Musikschulen e.V. in Bonn. Foto: Kerstin Heiderich/VdM/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Matthias Pannes ist der Bundesgeschäftsführer des Verbands deutscher Musikschulen e.V. in Bonn. Foto: Kerstin Heiderich/VdM/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Carola Misgeld machte als Kind Klavierspielen keinen Spaß. Als Erwachsene versucht sie sich nun auf der Klarinette. F. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Carola Misgeld machte als Kind Klavierspielen keinen Spaß. Als Erwachsene versucht sie sich nun auf der Klarinette. F. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Übung macht den Meister: Wer als Erwachsener mit einem Instrument anfängt, sollte zu Beginn mindestens alle 14 Tage Unterricht nehmen und regelmäßig spielen. F. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche...

    Übung macht den Meister: Wer als Erwachsener mit einem Instrument anfängt, sollte zu Beginn mindestens alle 14 Tage Unterricht nehmen und regelmäßig spielen. F. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Spielen die eigenen Familienmitglieder auch Musikinstrumente, bieten sich für erwachsene Instrumentenlerner manchmal auch Gelegenheiten zur Hausmusik. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Spielen die eigenen Familienmitglieder auch Musikinstrumente, bieten sich für erwachsene Instrumentenlerner manchmal auch Gelegenheiten zur Hausmusik. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Immer wieder Ziele setzen: Wählt Carola Misgeld ein neues Musikstück für ihre Klarinette aus, nimmt sie sich ein bestimmtes Datum vor, um die Noten bis dahin flüssig spielen zu können. Foto: Robert...

    Immer wieder Ziele setzen: Wählt Carola Misgeld ein neues Musikstück für ihre Klarinette aus, nimmt sie sich ein bestimmtes Datum vor, um die Noten bis dahin flüssig spielen zu können. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Die 50-jährige Carola Misgeld spielt Klarinette - und das erst seit ein paar Jahren. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die 50-jährige Carola Misgeld spielt Klarinette - und das erst seit ein paar Jahren. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Selbst Musik zu machen, ist ein angenehmes Gefühl», sagt Carola Misgeld. «Ich empfinde es als extrem erholsam.» Die 50-Jährige spielt Klarinette - und das erst seit ein paar Jahren. Sechsfache Mutter, Oberärztin in der Notaufnahme der Charité, Vollzeitbeschäftigte.

Man könnte meinen, dass da keine Zeit für anderes bleibt. «Stimmt fast», sagt Misgeld. Tatsächlich war genau das einer der Gründe, warum die Wahlberlinerin ein Instrument lernen wollte. «Sich mit Noten und Musik zu beschäftigen, lässt einen für eine halbe Stunde alles außen herum vergessen.» Sie suchte einen Ausgleich - etwas, das sie «schnell aus dem anstrengenden Alltag herausbeamt».

«Kein Einzelfall», sagt Matthias Pannes. Der Bundesgeschäftsführer vom Verband deutscher Musikschulen in Bonn kennt viele Schüler wie Misgeld. «Aus meiner Erfahrung fangen immer mehr Menschen mit 50 Jahren aufwärts damit an, ein neues Instrument oder überhaupt ein Instrument zu spielen», sagt Cello- und Kontrabasslehrer Marcus Löffler aus Stuttgart. Sein ältester Schüler ist 70 Jahre alt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren