Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

BVB: Saison-Aus für Dahoud

29.05.2020 - Für den zuletzt formstarken Mittelfeldspieler Mo Dahoud vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist die Saison vorzeitig beendet. Bei dem 24-Jährigen wurde nach dem 0:1 im Top-Spiel gegen den FC Bayern München eine Knieverletzung festgestellt.

  • Dortmunds Mahmoud Dahoud hat sich am Knie verletzt. Foto: Matthias Balk/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Dortmunds Mahmoud Dahoud hat sich am Knie verletzt. Foto: Matthias Balk/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es ist ein kleines Problem, nichts Schlimmes. Aber leider fällt er für den Rest der Saison aus», sagte Trainer Lucien Favre. Im kommenden Spiel am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) beim Tabellenletzten SC Paderborn fehlen zudem weiterhin Kapitän Marco Reus sowie die Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou und Nico Schulz.

Von der Diskussion um seine Person will sich Favre dabei nicht beeinflussen lassen. «Ich konzentriere mich auf das Wesentliche. Ich bereite das Spiel vor und fertig. Mehr kann ich nicht sagen», sagte der Schweizer. Manager Michael Zorc stellte klar: «Das ist eine Trainer-Diskussion, die von außen geführt wird. Wir führen keine. Wir können nicht verhindern, dass etwas berichtet wird. Aber wir im Club sind sehr ruhig.» Favre hatte nach dem Spiel gegen München Spekulationen angefacht, als er auf die Frage nach Diskussionen über seine Person sagte: «Ich werde darüber sprechen in ein paar Wochen.»

Die desaströse erste Halbzeit im Hinspiel gegen Paderborn, als der BVB beim 3:3 mit 0:3 zurücklag, sei im Rückblick hilfreich gewesen, erklärte Zorc. «Nach diesem Spiel haben einige Prozesse eingesetzt», sagte der 57-Jährige: «Die Mannschaft hat sich zusammengesetzt, mal alleine, mal mit dem Trainer. Da ist dann eine Eigendynamik entstanden nach dem Motto: "Nie wieder so wie in der ersten Halbzeit gegen Paderborn."»

Der SC Paderborn hofft vor dem Heimspiel gegen den BVB auf einen ähnlich fulminanten Auftritt wie bei der ersten Partie im November. «Wir wollen mutig spielen, wie auch im Hinspiel», sagte Trainer Steffen Baumgart. «Auch gegen Dortmund trauen wir uns etwas zu.»

Beim Hinspiel in Dortmund führte der Aufsteiger zur Halbzeit mit 3:0. Erst in der Nachspielzeit rettete BVB-Kapitän Marco Reus dem großen Favoriten mit seinem Tor zum 3:3 noch einen Punkt. Für die Paderborner war es eines von vielen Spielen, das sie trotz überzeugender Leistung nicht gewannen.

Trotzdem sagte Baumgart auch vor dem 29. Spieltag dieser Bundesliga-Saison: «Unsere tabellarische Situation hat sich nicht verändert, aber wir sind noch dabei. Wir machen immer weiter.» Mittelfeldspieler Klaus Gjasula fehlt in dieser Partie allerdings gelbgesperrt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren