Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wie schützt man sich vor Einbruch?

17.06.2019 - Wie gut ist Ihr Verhältnis zu den Nachbarn? Wer sich gut versteht und ab und an hilft, hat einen Vorteil: Man achtet aufeinander. Beim Schutz vor Einbruch ist das ein besonderer Vorteil: Aufmerksame Nachbarn können Einbrecher abschrecken und austricksen.

  • Wer einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt, sollte ihn nicht stellen. Das könnte gefährlich werden. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wer einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt, sollte ihn nicht stellen. Das könnte gefährlich werden. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Harald Schmidt ist Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Harald Schmidt ist Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Hilfreich beim Einbruchschutz ist, alle Anzeichen von verreisten Bewohnern zu minimieren. Ein Nachbar könnte also auch mal den Rasen nebenan mähen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hilfreich beim Einbruchschutz ist, alle Anzeichen von verreisten Bewohnern zu minimieren. Ein Nachbar könnte also auch mal den Rasen nebenan mähen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Wer einen Einbrecher entdeckt, sollte nur die Polizei verständigen und dabei die Situation weiter beobachten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wer einen Einbrecher entdeckt, sollte nur die Polizei verständigen und dabei die Situation weiter beobachten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Volle Briefkästen während des Urlaubs sind eine Einladung für Einbrecher. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Volle Briefkästen während des Urlaubs sind eine Einladung für Einbrecher. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Guter Einbruchschutz allein kann in der Regel einen Einbrecher nicht abhalten - gerade wenn man selbst verreist ist. «Ihr überquellender Briefkasten in der Urlaubszeit ist ja die Einladung par excellence für den Einbrecher.

Denn kann er stundenlang ungestört arbeiten, kann er auch Sicherheitstechnik überwinden», sagt Harald Schmidt von der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Im Interview erklärt der Kriminaloberrat, warum aufmerksame Nachbarn ein wichtiger Schutz fürs Haus sind.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren