Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Motor kann abschalten

19.07.2018 - Fast 7.000 Sportwagen der Marke Lamborghini werden in die Werkstatt gerufen. Grund: Der Motor kann im Leerlauf oder bei niedrigen Drehzahlen absterben.

  • Unter anderem ist der Centenario vom Rückruf betroffen ©

    Unter anderem ist der Centenario vom Rückruf betroffen © Lamborghini

Der italienische Sportwagenhersteller Lamborghini beordert weltweit knapp 6.900 zwischen 2012 und 2018 produzierte Fahrzeuge der Baureihen Aventador (S und J), Veneno und Centenario zurück in die Werkstatt.

Grund für den freiwilligen Rückruf ist nach Aussage der VW-Tochter ein ungeplantes Abschalten des Motors im Leerlauf oder bei niedrigen Drehzahlen aufgrund einer falsch berechneten Kraftstoffzufuhr durch das Tankentlüftungsventil. Sollte der Motor absterben, könnte das die Funktion von Servolenkung und Bremskraftverstärker beeinträchtigen. Tritt das Problem auf, soll der Motor sich aber wieder starten lassen. Laut Lamborghini ist bislang kein Fall bekannt, der zu Unfällen oder Verletzungen geführt habe.

Der Sportwagenhersteller hat die betroffenen Kunden benachrichtigt. Diesen wird ein kostenloses Software-Update bei ihrem Lamborghini-Partner empfohlen, welches rund eine Stunde dauert.

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: e360ed17-800e-4333-a96c-37dc46532aac Device-Id: -1 Authentication: