Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unrechtmäßig Geld abgebucht? So wehren sich Verbraucher

24.07.2019 - Immer wieder erfolgen unberechtigte Abbuchungen von Girokonten. Um das zu bemerken und dagegen vorzugehen, sollten Bankkunden regelmäßig kritisch ihre Kontoauszüge checken.

  • Wer bei seinen Kontobewegungen falsche Lastschriften entdeckt, sollte sich an sein Geldinstitut wenden. Im Zweifel kann das Geld zurückgebucht werden. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wer bei seinen Kontobewegungen falsche Lastschriften entdeckt, sollte sich an sein Geldinstitut wenden. Im Zweifel kann das Geld zurückgebucht werden. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Den Kontoauszug im Blick zu behalten kann sich lohnen. Denn so kann man Fehlbuchungen leichter entdecken. Foto: Franziska Gabbert © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Den Kontoauszug im Blick zu behalten kann sich lohnen. Denn so kann man Fehlbuchungen leichter entdecken. Foto: Franziska Gabbert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Tanja Beller ist Sprecherin vom Bundesverband deutscher Banken. Foto: Die Hoffotografen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tanja Beller ist Sprecherin vom Bundesverband deutscher Banken. Foto: Die Hoffotografen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Christian Urban ist Bankenexperte bei der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf. Foto: Verbraucherzentrale NRW © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Christian Urban ist Bankenexperte bei der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf. Foto: Verbraucherzentrale NRW © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Thomas Mai ist Finanzexperte der Verbraucherzentrale Bremen. Foto: Verbraucherzentrale Bremen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Thomas Mai ist Finanzexperte der Verbraucherzentrale Bremen. Foto: Verbraucherzentrale Bremen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Miete, Strom oder der Beitrag fürs Fitnessstudio - für solche und andere regelmäßigen monatlichen Zahlungen sind Lastschriften beliebt.

Der Gläubiger, zum Beispiel der Vermieter, bucht vom Konto einen Betrag ab - vorausgesetzt, der Kunde hat dem Gläubiger hierfür vorab seine Einwilligung mit einem «SEPA-Lastschriftmandat» gegeben.

«Im Schnitt werden in Deutschland pro Sekunde mehr als 300 Lastschriften ausgeführt», sagt Tanja Beller vom Bundesverband deutscher Banken in Berlin. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass einem Kontoinhaber unrechtmäßig Geld abgebucht wird.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren