Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sonos verschiebt Integration des Google-Assistenten auf 2019

02.11.2018 - Der Lautsprecher-Anbieter Sonos braucht länger als geplant, um neben Amazons Alexa auch den sprechenden Google-Assistenten auf seine Geräte zu bringen.

  • Sonos will sich mit der Integration verschiedener Sprachassistenten von der Konkurrenz abheben. Foto: Christoph Dernbach © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sonos will sich mit der Integration verschiedener Sprachassistenten von der Konkurrenz abheben. Foto: Christoph Dernbach © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die vor einem Jahr für 2018 angekündigte Integration des Google Assistant werde sich bis 2019 verzögern, erklärte Sonos in einem Blogeintrag. Man mache aber gemeinsam mit dem Internet-Konzern Fortschritte. Demnächst solle die Funktion zunächst in einigen hundert und dann in einigen tausend Haushalten in einer Beta-Phase getestet werden.

Sonos, ein Anbieter vernetzter Lautsprecher, will sich mit der Integration verschiedener Sprachassistenten von der Konkurrenz abheben. Alexa ist bereits seit vergangenem Jahr an Bord. Die Sonos-Aktie verlor nach der Ankündigung am Freitag zeitweise fast fünf Prozent.