Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Adieu Alltagstrott: Warum Erlebnisse das Leben bereichern

25.06.2018 - Wonach sehnen sich die Menschen? Streben sie nach mehr Geld, mehr Zeit oder nach beidem? Dass Geld allein auf Dauer nicht glücklich macht, wissen die meisten.

  •  © unsplash.com / Avi

    © unsplash.com / Avi Richards

  •  © unsplash.com / Jared

    © unsplash.com / Jared Rice

Warum es viel besser ist, in Erlebnisse anstelle von Dingen zu investieren, erfahren Sie hier.

Gefangen im Alltag

Viele von uns streben nach einem Luxus-Lifestyle. Zur Selbstbestätigung müssen Statussymbole her. Aus Langeweile und um unser Glücksgefühl zu steigern, kaufen wir Dinge, die wir überhaupt nicht brauchen. Mit Geld, das wir eigentlich nicht haben. Ein neues Auto, ein UHD-60-Zoll-Flachbildschirm-TV (weil der alte zu klein ist), das neuste Smartphone (weil die Kamera besser ist) oder das zwanzigste Paar Schuhe (weil die Farbe so schön ist). Die Krux daran: Die Dinge verlieren ihren anfänglichen Reiz – spätestens dann, wenn der Gewöhnungseffekt eintritt.

Was machen wir eigentlich mit unserer wertvollen Zeit? 40 oft monotone Stunden am Büroschreibtisch, kurz zum Sport, abends beim Netflix-Gucken dann abschalten, einschlafen. Gähn. Das Smartphone – unser bester Freund in der digitalen Welt – ist immer griffbereit. Damit können wir eintauchen in die sozialen Medien, bei Facebook und Instagram in die Ferne schweifen, anderen folgen und bewundern, was sie gesehen und erlebt haben. Natürlich alles authentisch und ungeschönt. Wozu also die Komfortzone Couch verlassen?

TGIF, geschafft! Endlich Wochenende. Einkaufen und saubermachen. Vielleicht mal wieder ins Kino oder mit Freunden essen gehen. Hallo Alltagstrott! Kann das schon alles sein? Unsere Lebenszeit ist begrenzt und kostbar. Wir verschwenden sie oft achtlos, anstatt sie sinnvoll zu investieren.

Ausbrechen, Ungewöhnliches erleben

Eine US-Studie im Auftrag von Eventbrite verrät, dass sich die Konsumgewohnheiten der Menschen verändern und sie ihr Geld lieber für Erlebnisse wie Reisen anstatt für materielle Dinge ausgeben. Drei von vier Befragten befürworten das. Nicht Besitztümer bereichern also unser Leben, sondern neue, echte Erfahrungen. Untypische Ereignisse zum erleben. Sie erweitern unseren Horizont, aktivieren nachweislich Glücksgefühle und bleiben lange im Gedächtnis.

Tipp: Es gibt unzählige Möglichkeiten, um erfolgreich aus dem Alltag auszubrechen und etwas Ungewöhnliches auszuprobieren. Einfach mal ein paar Minuten nach außergewöhnlichen Erlebnissen suchen. Wirklich erstaunlich, was mittlerweile alles möglich ist!

Action oder Entspannung? Hauptsache Wow-Effekt!

Einmal auf den Gipfel des japanischen Vulkans Fuji kraxeln oder einen 220-Meter-Bungee-Sprung vom Schweizer-Staudamm am Verzasca wagen? Super! Aber: Es muss weder Wildwasserrafting noch eine alpine Bergtour mit Gletscher-Panorama sein. Nicht jeder sucht nach dem ultimativen Adrenalin-Kick oder extremen sportlichen Herausforderungen wie einer Teilnahme beim Ironman. Erleben klappt auch ohne Nervenkitzel. Manche bekommen bei einem Relax-Wochenende oder einem Sushi-Kochkurs mit dem Partner den Kopf wieder frei. Jeder muss für sich selbst herausfinden, welches Erlebnis zu seinem persönlichen Highlight wird!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren