Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Die besten Ziele zum Skifahren

05.12.2016

  •  © Shutterstock / Peter Gudella

    © Shutterstock / Peter Gudella

Die Deutschen lieben es, im Winter auf die Piste zu gehen. Und damit ist nicht die sprichwörtliche gemeint (auch wenn das sicher ebenfalls stimmt), sondern tatsächlich die Skipiste. Alleine im Jahr 2015 zählten die Skigebiete fast 15 Millionen Besucher aus Deutschland. Die meisten deutschen Skitouristen verzeichneten die Schweiz, Österreich und natürlich die Bundesrepublik selbst.

Aus diesen Ländern stellen wir Ihnen jeweils zwei Skigebiete vor – eines, das sie bestimmt schon kennen, und eines, das noch nicht allzu überlaufen ist und Sie so entspannt den Winter genießen lässt.

Die Schweiz

1. Arosa/Lenzerheide

Im Kanton Graubünden liegt dieses bekannte Skigebiet, das eigentlich aus zweien besteht.  Von der Urdenbahn, einer Schwebebahn mit spektakulärem Ausblick, wird Arosa mit Lenzerheide verbunden – so entsteht ein riesiges Paradies für Wintersportler. Mit seinen Kinderländern ist dieses Gebiet besonders für die Kleinsten optimal geeignet, auf den insgesamt 225 Pistenkilometern kommen aber auch ältere Skifahrer vom Anfänger bis zum Profi voll auf ihre Kosten.

  • geöffnet von Anfang Dezember bis 17.4.17
  • Tageskarte Erwachsene ca. 68 €, Kinder ca. 22 €, Senioren ca. 57 €, Jugendliche ca. 45 €
  • info@lenzerheide.com

2. Savognin

Quasi direkt neben Lenzerheide liegt das deutlich kleinere und ruhigere Skigebiet Savognin. Es bringt es immerhin noch auf 80 Pistenkilometer und ist nicht nur bei Skifahrern beliebt. Auch Rodler haben hier ihren Spaß, genauso wie Wanderfreunde. Unterbrechen kann man diese herrlichen Wanderungen, die beeindruckende Blicke in Täler und auf andere Berge garantieren, immer wieder in einladenden Bergrestaurants. So lässt es sich in der  winterlichen Schweiz auch – oder gerade - abseits vom Trubel bestens aushalten.

  • geöffnet vom 23.12.16 bis 2.4.17
  • Tageskarte Erwachsene 53 €, Kinder 27 € (10-15 Jahre) / 3 € (6-9 Jahre), Jugendliche (16-19 Jahre) 46 €, Senioren (ab 64 Jahre) 49 €
  • info@savogninbergbahn.ch

Österreich

1. Kaltenbach

Auf über 90 Kilometern Piste können Skifahrer aller Fähigkeitsstufen im Hochzillertal ihrem Hobby nachgehen. Zu den zahlreichen perfekt präparierten Pisten gesellen sich zwei Talabfahrten, eine nach Aschau, und eine nach Kaltenbach. Letztere ist komplett beleuchtet und lädt so zu spektakulären Nachtfahrten ein. Das österreichische Skigebiet verfügt mit dem Bretterpark zudem über einen eigenen Bereich für Snowboarder.

  • geöffnet vom 2.12.16 bis 23.4.17
  • Tageskarte Erwachsene 51,50 €, Jugendliche (15-18) 41 €, Kinder (6-14 Jahre) 23 €
  • info@hochzillertal.com

 2. Tauplitz

Das kleine Skigebiet im Salzkammergut hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen, zählt aber nach wie vor eher zu den Geheimtipps. Es nennt mittlerweile 40 Kilometer Piste (14 mehr als noch vor zehn Jahren) sein Eigen, genauso wie ein tolles Freeride-Gebiet, das ebenfalls erst kürzlich ausgebaut wurde. Das Besondere: In der Tauplitzalm, einem Hüttendorf, das ca. 1000 Gästen Platz bietet, wohnt man mitten im Skigebiet.

  • geöffnet vom 3.12. bis zum 17.4.17
  • Tageskarte Erwachsene 40 €, Jugendliche/Studenten 38,50 €, Kinder 20,50
  • welcome@dietauplitz.com

Deutschland

1. Winklmoosalm

Mit seiner traumhaften Lage in den Chiemgauer Alpen zieht das ca. eine Stunde von München entfernte Skigebiet jedes Jahr zahlreiche Wintersportfans an. 50 Kilometer verteilen sich auf 16 Pisten. Anfänger haben auf den Hügeln der Winklmoosalm ihren Spaß, während Profis die anspruchsvollen Strecken auf der dazugehörigen Steinplatte bevorzugen. Wegen des hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnisses ist dieses Skigebiet mehrfacher Testsieger, unter anderem beim ADAC.

  • geöffnet vom 8.12.16 bis zum 17.4.17
  • Tageskarte Erwachsene 46 €, Senioren 43,50 €, Jugendliche 35 €, Kinder 24 €
  • info@winklmoosalm.de 

2. Lenggries

Die Heimat bekannter Skifahrerinnen wie Hilde Gerg oder Martina Ertl lockt mit 24 Pistenkilometern in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Anfänger kommen genauso auf ihre Kosten wie Profis, die mit der Weltcup-Abfahrt eine echte Herausforderung antreffen. Ein besonderes Highlight in Lenggries ist das Hüttenhopping. Mit der Milchhäuslebahn geht es direkt auf die Kotalm und von dort in verschiedene Hütten, von denen aus man teilweise bis zur Zugspitze sehen kann.

  • geöffnet vom 3.12.16 bis 17.4.17
  • Tageskarte Erwachsene 34 €, Senioren (ab 63 Jahre) 31 €, Jugendliche (16-18 Jahre) 31 €, Kinder (bis 15 Jahre) 18 €.
  • Vom 10.1. bis zum 17.1. und vom 28.2. bis zum 7.3. gibt es die 6-Tages-Karte zum halben Preis
  • info@brauneck-bergbahn.de

Für alle, die bei dieser Auswahl nichts gefunden haben oder vielleicht auch schon überall waren, gibt es bei Urlaubsguru viele weitere tolle Angebote in malerischen Skigebieten. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren