Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gartenarbeit optimieren: Diese Gartengeräte helfen dabei

20.05.2019 - Ein Garten kann Freude bereiten, doch bringt er auch eine Menge Arbeit mit. Wer sich an schönen Blumen und frischem Gemüse erfreuen und den Garten auch als Oase der Ruhe genießen möchte, sollte auf die richtigen Gartengeräte achten.

  •  ©

    © MB

Verschiedene Gartengeräte machen die Gartenarbeit effizient und sparen Zeit. Andere Geräte erleichtern die schwere körperliche Arbeit. Eine Investition in solche Geräte zahlt sich aus, auch bei kleineren Gärten. Auch wenn es sich um elektrische oder benzinbetriebene Geräte handelt, können die Geräte umweltfreundlich sein.

Der Mähroboter - der Rasen mäht sich von allein

Eine Alternative zum klassischen Rasenmäher ist der Mähroboter, der den Rasen von selbst mäht. Er ist von verschiedenen Anbietern verfügbar und kann programmiert werden. Im Boden müssen sogenannte Begrenzungskabel verlegt werden, die in der Regel mit dem Mähroboter mitgeliefert werden. Der Mähroboter bewegt sich innerhalb der Begrenzungskabel. Hobbygärtner können sich anderen Dingen zuwenden, während der Mähroboter im Einsatz ist. Im Mähroboter Test des Garten Fuchs Magazin kann man verschiedene Geräte schnell und einfach vergleichen.

Hat der Mähroboter seine Arbeit erledigt, parkt er selbstständig in die Ladestation ein. Das nervige Rasenmähen gehört der Vergangenheit an. Gartenfreunde können mit dem Mähroboter Zeit sparen, aber auch körperlich entlastet werden. Der Mähroboter kann auch an kleinen Hängen mähen. Auch das Mähen um Hindernisse wie Blumenrabatten oder Bäume ist möglich, wenn die Begrenzungskabel entsprechend verlegt werden.

Der Roboter verfügt teilweise über eine Mulchfunktion. Der abgemähte Rasen lässt den vorhandenen Rasen noch dichter nachwachsen. Die Steuerung kann bei einigen Mährobotern sogar unterwegs über eine App erfolgen. In Sachen Umwelt ist übrigens ein tägliches mähen nicht zu empfehlen, wie man hier nachlesen kann.

Zeit sparen mit der elektrischen Heckenschere

Wer eine Hecke hat, wird die elektrische Heckenschere zu schätzen wissen. Sie spart Zeit, da gleich ein großer Bereich der Hecke geschnitten wird, wenn die Heckenschere darüber geführt wird. Ein weiterer Vorteil ist der saubere, gleichmäßige Schnitt, der mit der guten alten mechanischen Heckenschere kaum möglich ist.

Nicht zu unterschätzen ist die körperliche Anstrengung bei einer mechanischen Heckenschere. Müssen größere Hecken geschnitten werden, nimmt das mit der mechanischen Heckenschere einige Stunden in Anspruch. Die geleistete Arbeit macht sich mit Schmerzen in Händen und Armen bemerkbar.

Bei Heckenscheren, die mit einem Akku betrieben werden, stört kein lästiges Kabel bei der Arbeit. Wer hohe Hecken schneiden möchte, kann sich für eine elektrische Heckenschere mit Teleskopstange entscheiden.

Arbeitserleichterung mit der Motorhacke

Für Hobbygärtner, die größere Flächen bearbeiten möchten, ist die Motorhacke ein Muss. Sie wird in verschiedenen Abmessungen angeboten und ist mit Elektroantrieb oder Benzinantrieb erhältlich. Sie erleichtert die schwere körperliche Arbeit beim Auflockern des Bodens mit Grubber oder Hacke und spart Zeit.

Motorhacken können teilweise noch mehr als nur den Boden auflockern und größere Flächen innerhalb kurzer Zeit bewältigen. Mit verschiedenem Zubehör wie einem Pflug oder einem Kartoffelroder können noch weitere Arbeiten in kurzer Zeit erledigt werden.

Zum Belüften von Rasen können verschiedene Motorhacken mit einem Vertikutierer aufgerüstet werden. Die Motorhacke wird damit zu einem Multifunktionsgerät.

Hochdruckreiniger entfernt Schmutz und Unkraut

Steinplatten auf dem Balkon verfärben im laufe der Zeit und in den Fugen kommt oft Gras zum Vorschein. Die Fugen wurden früher oft mit keinen Haken reinigt. Viel besser geht das jedoch mit einem Hochdruckreiniger. Der Wasserdruck reinigt die Fugen und muss das herausgespülte Unkraut im zweiten Arbeitsschritt dann nur noch auffegen.

Verfärbte Bodenblatten können mit Hilfe eines Hochdruckreinigers sehr schnell und effektiv gereinigt werden. Leistungsstarke Geräte wie in diesem Hochdruckreiniger Test bei werkstatt-magazin.com sind für Hobbygärtner eine ausgezeichnete Wahl. Bei der Arbeit mit dem Hochdruckreiniger sollte immer eine Schutzbrille getragen werden da herumgeschleuderte Steine ernsthafte Verletzungen hervorrufen können.

Der Laubsauger als nützlicher Helfer im Herbst

Das lästige Laubharken gehört mit dem Laubsauger der Vergangenheit an. Er spart Zeit und erleichtert die körperliche Arbeit. Verschiedene Laubsauger können gleichzeitig als Laubbläser verwendet werden.

Während das Laub auf Beeten die empfindlichen Pflanzen vor Frost schützt, kann es auf Rasenflächen Schaden anrichten, da der Rasen unter den feuchten Blättern nicht mehr atmen kann. Innerhalb kurzer Zeit kann Laub von größeren Rasenflächen entfernt werden.

Laubsauger, die auch als Laubbläser dienen und über eine Häckselfunktion verfügen, ermöglichen gleich mehrere Arbeiten auf einmal. Das eingesaugte Laub wird gehäckselt und kann zum Mulchen und zum Schutz empfindlicher Pflanzen in der kalten Jahreszeit verwendet werden.

Unkraut leichter entfernen mit dem Unkrautstecher

Ein Unkrautstecher als Gartenkralle funktioniert zwar mechanisch, doch auch er kann Zeit sparen und körperliche Arbeit erleichtern. Auch Unkraut mit langen, kräftigen Wurzeln wie Löwenzahn oder Käsepappel lässt sich mit einem Dreh entfernen. Eine interessante Übersicht zu den am weitesten verbreiteten Unkräutern findet man bei unkraeuter.info.

Die Unkrautpflanze wird mit der Kralle gefasst und durch Drehen der Kralle oder Treten auf einen Hebel aus dem Boden entfernt. Ein entscheidender Vorteil der Unkrautstecher oder Gartenkrallen ist, dass sich Gartenfreunde nicht bücken müssen, um das Unkraut bei der Wurzel zu packen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren