Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Junge bricht ins Eis ein: Polizei warnt vor Betreten von Eis

22.01.2019 - Geesthacht (dpa/lno) - Bei dem Versuch, die Eisdecke eines Teiches zu betreten, ist ein 12 Jahre alter Junge in Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg ins Eis eingebrochen. Der Junge stand hüfttief im Wasser und konnte sich selbstständig ans Ufer retten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 12-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei warnt nach dem Unfall vom Montag ausdrücklich vor dem Betreten von Eisflächen. Trotz der Kälte der vergangenen Tage seien die Eisdecken noch nicht tragfähig. Das Betreten sei lebensgefährlich, sagte eine Polizeisprecherin.

  • Ein Schild mit der Aufschrift "Betreten der Eisfläche verboten" warnt an einem zugefrorenen See die Spaziergänger. Foto: C. Seidel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild mit der Aufschrift "Betreten der Eisfläche verboten" warnt an einem zugefrorenen See die Spaziergänger. Foto: C. Seidel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren