Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Edelmetalle - eine sichere und vielseitige Anlagemöglichkeit

14.05.2019 - Die Gründe für den Besitz von Edelmetallen sind seit 5000 Jahren unverändert geblieben. Anders als alle anderen Elemente gibt es eine einzigartige Kombination aus Knappheit, Brauchbarkeit und Haltbarkeit, die ihnen mehrere wirtschaftliche Rollen verleiht. Edelmetalle dienen gleichzeitig auf dem Weltmarkt als Geld, Industriegüter und Anlagevehikel, was sie zu einer einzigartigen und umsichtigen Anlageentscheidung macht.

  •  © pixabay.com /

    © pixabay.com / 3dman_eu

Ein umsichtiger Ansatz zum Investieren

Studien haben gezeigt, dass Edelmetalle Ihr Anlagevermögen vor den Auswirkungen der Inflation schützen und die langfristige Kaufkraft sichern können. Sie können ein wichtiges Gleichgewicht für andere Anlageklassen wie Aktien und Anleihen darstellen, indem sie die Volatilität des Gesamtportfolios eines Unternehmens aufgrund von Schwankungen an den Wertpapiermärkten reduzieren. Unter bestimmten Marktbedingungen können Edelmetalle Aktien und Anleihen im absoluten Sinne übertreffen und die Gesamtrendite insgesamt steigern. In dieser Eigenschaft können Edelmetalle als Versicherung bei einem Anlageportfolio dienen. Auragentum.de bietet einen guten Überblick über die aktuellen Verkauf- und Ankaufpreise der Edelmetalle.

Aufgrund ihres internationalen Charakters sind Edelmetalle im Wesentlichen auch eine globale Währung, die den Anlegern einen materiellen Vermögenswert mit unvergleichlicher Liquidität bietet. Aus all diesen Gründen empfehlen die Anlageberater im Allgemeinen, 5% bis 15% des Anlagekapitals in Edelmetalle anzulegen. Und obwohl es natürlich keine Garantie dafür gibt, dass die Edelmetallpreise morgen höher sein werden als heute, sind sie auf lange Sicht eine ausgezeichnete Investitionsentscheidung.

Möchte man Edelmetalle kaufen und verkaufen, ist es wichtig, ein seriöses Unternehmen zu finden. Viele Händler und Banken werben im Internet mit physischen Metallen für den Einzelhandelsmarkt. Vergleichen Sie die Preise zwischen den Händlern, aber seien Sie vorsichtig. Jeder, der Edelmetalle unter dem Marktpreis oder zu sehr niedrigen Preisen anbietet, kann betrügerisch sein. Wenn Sie sich bei einem Händler unwohl fühlen, kaufen Sie nicht bei ihnen. 

Gold, Silber und Platin - Die Anlagemetalle

Außer als finanzielle Instabilität in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit, können Edelmetalle als Geldanlage auch als Schutz gegen unerwartete Inflation dienen. Wenn sie in ein Anlageportfolio aufgenommen werden, reduzieren sie das Gesamtrisiko seines Anlageportfolios und verbessern gleichzeitig die Gesamtrendite. Schließlich werden Edelmetalle auch als hervorragende Einzelinvestition mit Kapitalwachstumspotenzial auf der Grundlage von Fundamentaldaten von Angebot und Nachfrage sowie einer Vielzahl anderer Fundamentaldaten des Marktes bezeichnet.

Gold

Gold, das berühmteste aller Edelmetalle, wird weltweit wegen seiner Schönheit, Liquidität, Investitionsqualität und seiner industriellen Eigenschaften erworben. Als Anlageinstrument wird Gold in der Regel als finanzieller Vermögenswert betrachtet, der seinen Wert und seine Kaufkraft in inflationären Zeiten sowie in Zeiten politischer, sozialer oder wirtschaftlicher Notlage behält, wenn der Wert von Papierwährungen häufig abnimmt oder sogar ganz zusammenbricht. Somit kann Gold sowohl Einzelanlegern als auch institutionellen Anlegern ein Portfolio-Sicherheitsnetz bieten, das gegen starke Abwärtsspitzen komplementärer Vermögenswerte wie Aktien und Anleihen schützt.

Silber

Einst ein Standard im weltweiten Währungssystem, spielt Silber heute eine wichtige Rolle sowohl als Anlageinvestment als auch als Industriegüter. Anleger kaufen physisches Silber in Form von Barren oder Münzen. Die Investitionsnachfrage nach Silber ist auch in den Schwellenländern lebhaft.

Platin

Platin ist nur eines von sechs Metallen, die als Metalle der Platingruppe bezeichnet werden. Die anderen fünf sind Palladium, Rhodium, Ruthenium, Iridium und Osmium. Im Durchschnitt müssen zehn Tonnen Roherz abgebaut werden, um nur eine Unze reines Platin zu produzieren. Zusammen mit seinem breiten industriellen Einsatz ist es eine attraktive Investitionsalternative für konkurrierende Vermögenswerte wie Aktien, Anleihen und Währungen. Einige Investoren erwerben Platin auch als Ersatz für Gold.

Die Vorteile dieser Anlageform

Als Anlagevermögen unterscheiden sich die drei Edelmetalle von anderen Rohstoffen teilweise stark. Während sich die Preise für andere Rohstoffe währungsbedingt immer höher und niedriger bewegen, stehen Edelmetalle oft als Währungen im Wettbewerb mit anderen Währungen. Währungen auf der ganzen Welt sind die Banknoten und Münzen, die von den Regierungen als gesetzliches Zahlungsmittel gedruckt und geprägt werden.

Es gibt drei Hauptgründe, warum Edelmetalle Teil eines Spar- oder Investitionsprogramms sein sollten:

• Wenn Anleger das Vertrauen in Papierwährungen und andere Anlagemärkte verlieren, haben Gold und andere Edelmetalle traditionell ihre Werte beibehalten. Edelmetalle sind daher in Zeiten der Unsicherheit oder der wirtschaftlichen Turbulenzen ein sicheres Vermögen.

• Edelmetalle sind seit Jahrtausenden Währungen, während das meiste Papiergeld erst seit kürzerer Zeit zur Verfügung steht. Die lange Tradition des Wertes dieser Metalle ist ein Beweis für ihr Durchhaltevermögen.

• Edelmetalle sind fungibel; Sie sind untereinander austauschbar wie Geld. Edelmetalle sind daher die älteste Geldform der Welt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren