Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mit Video Storytelling im Gedächtnis bleiben - so geht's

28.11.2018 - Video Storytelling ist die konsequente Weiterentwicklung user-orientierter Inhalte. Das heißt: Aus Text wurde eine Kombination aus Bild und Text. Aus starren Grafiken wurden animierte. Video Storytelling verquickt dabei viele Ansätze: Es trägt der Forderung Rechnung, komplexe Inhalte ansprechend zu gestalten. Es bietet die Möglichkeit, vermeintlich trockene Themen spannend aufzubereiten. Und der Effekt? Es sichert den Unternehmen, die auf professionelles Video Storytelling setzen, einen Platz im Kopf ihrer Kunden.

  • Ein waschechtes Video, bei dem eine Person einen Sachverhalt erklärt und vielleicht die Inhalte mit einigen Skizzen auf dem Flipchart untermauert - das waren die Anfänge des Videomarketings. Heutzutage säumen...

    Ein waschechtes Video, bei dem eine Person einen Sachverhalt erklärt und vielleicht die Inhalte mit einigen Skizzen auf dem Flipchart untermauert - das waren die Anfänge des Videomarketings. Heutzutage säumen Erklärvideos die Online-Landschaft. © pixabay.com / mohamed_hassan (CC0 Public Domain)

Videoformat trifft Menschen-Story. Das Erfolgskonzept heißt Video Storytelling

Dass es gerade im Online-Marketing ein dankbares Instrument ist, um ellenlange Texte einzukürzen und stattdessen mit einem pfiffigen Video zu informieren, ist längst ein alter Hut. Und immer dann, wenn etwas online gut gelingt, wird es natürlich sukzessive weiterentwickelt. Das heißt, dass das klassische Videoformat, das potentielle Kunden auf kurzweilige Art und Weise unterhielt und dabei noch zum Produkt oder zur Dienstleistung informiert, um eine neue Komponente ersetzt wurde: die Geschichte, die Story.

Geschichten von Menschen bewegen nicht nur emotional, sondern helfen potentiellen Kunden auch dabei, sich stärker auf die Situation einzulassen. Ist der fingierte Protagonist im neuen Videoformat dem Kunden sehr ähnlich, versetzt sich dieser spielend einfach in seine Lage. Im besten Fall fesselt die Geschichte dabei emotional in so hohem Maße, dass kein Weg mehr an der Bestellung des Produkts oder der Dienstleistung vorbeiführt – schließlich hat eben dieses dem Protagonisten eine Lösung beschert, auf die auch der potentielle Kunde geradezu sehnsüchtig gewartet hat. Das ist das Grundprinzip von Video Storytelling.

Das Prinzip ist simpel. Die Umsetzung muss jedoch aus der Hand des Profis stammen

Video Storytelling kann deutlich mehr bewirken als ein klassisches Video. Das bedeutet aber nicht, dass das Video doppelt so lang sein darf, um mehr zu bewirken. Stattdessen bleibt die größte Herausforderung, die an Online-Videos gestellt wird, erhalten, und diese heißt: Kurz und knackig müssen sie sein.

Großer Beliebtheit erfreuen sich vor diesem Hintergrund sogenannte Erklärvideos. Sie tun eben das, was sie auch dem Namen nach versprechen: Sie erklären einen Sachverhalt auf einfache Art und Weise durch Zeichnungen und Worte. Im Fokus stehen die Haupt-Argumente, die herausgearbeitet werden. Zwei Fragen werden beim Erklärvideo vornehmlich beantwortet:

1.) Warum ist das Produkt von Interesse für potentielle Kunden und

2.) wie hilft das Produkt seinem Besitzer.

Auf die Produktdetails wird weitestgehend verzichtet.

Hier kommt Video Storytelling zum Einsatz

Ein Erklärvideo ist nur eine Möglichkeit, um Video Storytelling umzusetzen – aber eine mitunter sehr effektive. Das comicartige Video verleiht dem Clip eine einfache Anmutung, die in erster Linie verspricht etwas zu erklären. Der Ansatz, dass das Unternehmen so etwas verkaufen möchte, wird hier deutlich in den Hintergrund gerückt – das kommt beim Kunden viel besser an als das Bombardement mit Produktdetails und Co.

Das Erklärvideo ist der Allrounder im Video Storytelling. Hier kann er zum Einsatz kommen:

- Im Bereich Marketing, PR und Vertrieb dient das Erklärvideo mehreren. Im Video wird der USP auf den Punkt gebracht, der Marketing und Vertrieb eint und sie ein gemeinsames Ziel anstreben lässt. Das Erklärvideo erklärt das Produkt bzw. den Produktnutzen und gibt unterschwellig Kaufanreize mit auf den Weg.

- In der internen Kommunikation kommt das Erklärvideo immer dann zum Einsatz, wenn eine recht unspektakuläre Thematik, wie beispielsweise die Unternehmenshistorie, präsentiert werden soll. Mit einem pfiffigen Comic-Erklärvideo ist auch diese Hürde schnell genommen – und die Unternehmenspräsentation erstrahlt modern und unterhaltsam.

- Der Bereich E-Learning stürzt sich bereits auf Erklärvideos. Bis jedoch Betriebe nachziehen werden, die ihre eigenen Inhalten via Video Storytelling an ihre Mitarbeiter bringen, ist es noch ein längerer Weg, den es nun zu beschreiten gilt. Amortisieren würde sich diese Investition schnell, denn ein Erklärvideo wird einmal konzipiert, um beispielsweise neuen Mitarbeitern das Unternehmen und den Workflow aufzuzeigen. Zentral abgelegt kann es immer wieder als Vorlage zur Einarbeitung genutzt werden.

Inhaltlich ist das Erklärvideo komplett frei. Konzipiert als Imagefilm lässt es das Unternehmen sympathisch wirken – das kommt bei Kunden ebenso gut an wie bei Partnern und potentiellen Bewerbern. Eine Sonderform des Imagefilms ist ein Video, das das soziale Engagement des Betriebs in die Welt trägt. Engagiert sich ein Unternehmen beispielsweise für Kinder in Not oder ist aktiver Partner der SOS Kinderdörfer, darf im Erklärvideo ruhig dargestellt werden, was das Engagement nutzt und was künftig geplant ist. Auch ein Video, das den Vertrieb stark pusht, ist denkbar. An dieser Stelle muss das Konzept so ausgelegt sein, dass direkt nach dem Video die Bestellung erfolgen kann.

Das Video lässt sich nicht nur im Content Marketing einsetzen, um beispielsweise die Conversion Rate zu optimieren, sondern auch im Fernsehen ausspielen. So dient ein Produkt (das Erklärvideo) direkt auf mehreren Kanälen. Aber Achtung: Nicht in jeder Branche sind Erklärvideos beliebt. Die Gilde der Zauberer lehnt sie beispielsweise ab

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren