Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Uni Mainz: Wissenschaftsrat für Neubau der Zentralbibliothek

28.01.2019 - Mainz/Köln (dpa/lrs) - Ein Neubau der Zentralbibliothek der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität ist einen Schritt nähergerückt: Der Wissenschaftsrat hat sich für das rund 100 Millionen Euro teure Projekt als Ersatz für das derzeitige aus dem Jahr 1964 stammende Gebäude ausgesprochen, wie das Expertengremium in Köln sowie das Ministerium in Mainz am Montag mitteilten.

  • Das Eingangsschild der Mainzer Universität. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Eingangsschild der Mainzer Universität. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das Neubauvorhaben stellt einen wichtigen Schritt dar, die Universität mit einer zeitgemäßen Informationsinfrastruktur inklusive moderner studentischer Arbeitsplätze und Kommunikationsräume zu versorgen», hieß es in einer Mitteilung des Wissenschaftsrats. Der berät Bund und Länder bei der Entwicklung von Hochschulen, Wissenschaft und Forschung. Das Wissenschaftsministerium in Mainz hatte den Rat 2017 um eine Stellungnahme zu dem Vorhaben gebeten.

Nun betonte das Ministerium, der Neubau sei wegen des schlechten baulichen Zustandes der alten Bibliothek nötig. Nach dem Votum des Rates würden die Planungen vorangetrieben. Ein Zeitplan wurde noch nicht genannt. Zunächst würden Gespräche mit der Uni zum Platzbedarf der Bibliothek geführt, sagte eine Ministeriumssprecherin.

Die neue Zentralbibliothek mit geisteswissenschaftlichem Schwerpunkt für rund 2,4 Millionen Medien soll Teil der «Neuen Mitte» des Mainzer Uni-Geländes werden. Dort wird auch ein neues Medienhaus errichtet, das sämtliche Medienfächer der Uni sowie der Hochschule Mainz bündeln soll. Diese «Neue Mitte» biete «eine historische Chance» für den gesamten Campus, befand der Wissenschaftsrat. Uni und Land sollten bei der Planung Möglichkeiten einer späteren Erweiterung mitbedenken.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren