Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Männermode 2019 – Der Sommerstyle wird lässig

28.03.2019 - Während sich die Damenwelt ja schon längst einig ist, welche Modetrends 2019 angesagt sind, brauchen die Männer immer ein bisschen mehr Zeit. Und genau diese Lässigkeit hat es nun auch in die Herrenmode geschafft. Der Trend bleibt entspannt und elegant. Was im Männer-Kleiderschrank 2019 nicht fehlen darf, jetzt hier.

  •  © shutterstock.com / Pavel L Photo and Video

    © shutterstock.com / Pavel L Photo and Video

  •  © shutterstock.com / FashionStock.com

    © shutterstock.com / FashionStock.com

Die neuen Top-Trends

• In der Öffentlichkeit natürlich als bloßer Bürobestandteil abgetan: Der Anzug. Doch insgeheim sind sich die Männer schon immer einig, dass das schicke Kleidungsstück ein tolles maskulines Aussehen verleiht. Leider gibt es aber viel zu wenig Anlässe ihn zu tragen.

→ Das Jahr 2019 gibt dem Anzug ein sportliches Understatement, was ihn wieder für die Alltagsgarderobe gebräuchlich werden lässt. Der lässige Schick entsteht durch die Kombi von schlichtem Einreiher und T-Shirt/Poloshirt-Basics. Die findet man zum Beispiel hier auf hemdenbox.de. Dad-Sneaker und Bum-Bags verringern die Überdosis an Seriosität, die von einem Anzug ausgeht, und geben so dem Träger eine lockere Attitüde. Wichtig dabei: Das Sakko sollte richtig passen und die Taille betonen.

• Die Speiseeisfarben Zitronengelb oder Mintgrün werden zu den Sommerfarben in der Männermode.

→ Die soften Töne haben es den Modedesignern angetan und verbreiten die richtige Sommerstimmung. Zu helle Hauttypen sollten diesen Trend aber an sich vorbei gehen lassen, sonst wirkt der Kompletteindruck zu blass. Für alle anderen gilt: Entweder mit Pastelltönen kombinieren oder als One-Tone-Look ausprobieren. Bei Letzterem dürfen dann aber die passenden Accessoires wie Bum-Bag und/oder Cap nicht fehlen!

• Kleider machen Leute - ganz besonders jene, die einen Beruf mit Uniform ausüben. Das haben sich jetzt auch die Modeschöpfer gedacht und mischen verschiedene Teile aus der Arbeitsklamotten-Welt zu alltagstauglichen Looks.

→ Klempnerhosen, Lieferdienst-Overalls oder Bauarbeiterjacken werden aus ihrer Branche genommen und in einem neuen Kontext benutzt. Zugegeben, es muss natürlich richtig kombiniert werden, nämlich mit 90er-Jahre-Fashion und Sportklamotten. Bei dunklen, einfarbigen Teilen gerne ein markantes Detail in Neonfarben einfügen.

• Noch ein weiterer Farbtrend dominiert das Jahr 2019. Also eigentlich sind es gar keine wirklichen Farben, sondern eher Nuancen. Sandige Töne wie Beige oder Creme haben ihr großes Comeback.

→ Als Allover-Look haben die Farbtöne etwas modern-großstädtisches und liefern dem männlichen Stil die benötigte Eleganz. Hauptsache ist, die Teile bleiben schlicht und dezent. Aber Vorsicht! Hier gehen von Outdoor-Aktivitäten echte Gefahren aus, denn leider werden die schönen Teile richtig schnell schmutzig. Ist also vielleicht nur etwas für die Urban-Trendsetter. Dafür lassen sich die Nuancen beinahe problemlos mit fast allem kombinieren.

• Kurz und kürzer: das sind die Shorts 2019. Die knappen Hosen werden nochmal um ein paar Zentimeter gekürzt und versprechen Abkühlung, wenn die Temperaturen wieder an der 30-Grad-Marke kratzen.

→ Kurze Hosen sind im Sommer eine richtige Wohltat. Die richtig mutigen Jungs können hier zu einem neuen Trend greifen, der die Laufstege nicht mehr loslässt. Die neuen ultrakurzen Hosen kommen in allen Farben und Mustern daher und sind vor allem für jene gedacht, die luftige Beinfreiheit mögen. Gut, sie stehen bestimmt nicht jedem, aber kombiniert mit trendigen Polo-Shirts ergibt sich ein wunderbares Outfit für Stadt und Strand.

Accessoires für Männer? Auf jeden Fall!

Es wurde schon angedeutet: Auch für Männer gibt es trendige Accessoires. Neben den bereits erwähnten Bum-Bags, hat das nicht mehr ganz so junge Jahr noch ein paar ASSessoires im Ärmel.

So zum Beispiel:

• Die Handtasche für den Mann. Ja, richtig gehört. Das hat nichts mit dem Verlust von Männlichkeit zu tun, sondern damit, dass sich die Männermode immer mehr traut feminine Elemente einzubauen. Viele Modeschöpfer tun das, um weiter an Unisexkollektionen zu arbeiten.

• Lange eine Funktionskopfbedeckung, dann in der Hip-Hop-Mode aufgetaucht und jetzt wieder da: Der Anglerhut. Der schützt vor Wind, Regen und Sonne und darf gerne als modisches Accessoire getragen werden. Männer sind und bleiben Hutträger.

Wer darüber hinaus schon mal den Blick auf die Trends für die Herbst-/Wintermode 2019 werfen möchte, der kann sich hier inspirieren lassen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren