Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gefahren & Sicherheitslücken bei WhatsApp: Darauf sollte man achten

04.08.2019 - WhatsApp wird weltweit zum Nachrichtenaustausch verwendet, jedoch lauern dort auch viele Gefahren. Durch seine vielen Nutzer ist WhatsApp ein gefundenes Fressen für Daten-Diebe, Kriminelle und Betrüger. Wir zeigen, welche Bedrohungen der beliebte Instant-Messenger-Dienst mit sich bringt und wie man sich davor schützen kann.

  • Von Datenschutz-Lücken bis Cybermobbing: Auch beim Instant-Messaging-Dienst WhatsApp lauern Gefahren. ©

    Von Datenschutz-Lücken bis Cybermobbing: Auch beim Instant-Messaging-Dienst WhatsApp lauern Gefahren. © ingimage

Weltweit kommunizieren Milliarden von Menschen über WhatsApp. Der Instant-Messaging-Dienst ist praktisch und schnell, doch wo viele Menschen zusammendrängen, tauchen findige Diebe leicht unter. Aufgrund von Sicherheitslücken stand WhatsApp bei Datenschützern wiederholt in der Kritik.

Für Kriminelle und Betrüger ist WhatsApp ein Paradies. Mit wenig Aufwand können auf dem Messenger-Gigant Schadprogramme verbreitet, Daten gestohlen und Gespräche abgehört werden. Auf welche Gefahren man bei WhatsApp unbedingt achten sollte, zeigen wir hier!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren