Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Flugreisen klug planen und entspannt abheben

22.11.2019 - Weihnachtszeit ist Reisezeit. Während die eine Hälfte der Bevölkerung gemeinsam mit den Verwandten die klassische Gans genießt, reist der andere Teil in die Sonne, um dem Weihnachtstrubel zu entgehen. Viele Urlauber nutzen die freien Feiertage und machen sich auf den Weg in die Berge, um auf einer Hütte mitten im Schnee die gemeinsame Zeit genießen zu können. So oder so ist in den meisten Fällen ein Flug notwendig und gerade im Verkehrstrubel der Hauptreisezeit auch die bessere Wahl. Auf vielen Autobahnen drohen Staus und das Wetter macht einem flüssigen Verkehr ebenfalls häufig einen Strich durch die Rechnung.

  •  © pixabay.com /

    © pixabay.com / JESHOOTS-com

Auf Reisen kann eine Menge schiefgehen – so bereitet man sich vor

Die meisten Urlauber haben es schon einmal erlebt, dass während einer Reise etwas schiefging. Das Taxi kommt zu spät und man hat zu wenig Zeit zum Einchecken, das Handgepäck passt nicht nur durch den Rahmen und muss separat aufgegeben werden oder man wird von einer extremen Flugangst befallen, welche den ganzen Flug zum Horrortrip macht. Auf vieles kann man sich vorbereiten, wenn man die Reise klug plant, und sich so eine Menge Stress ersparen.

Hier sind unsere Tipps:

Pünktlich beim Check-In sein

Beim Thema Eincheckzeiten sollte man sich nicht auf seine bisherigen Erfahrungen verlassen, sondern die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Airline durchlesen, mit der man gerade unterwegs ist. Meistens wird empfohlen, dass man 90 Minuten vor dem planmäßigen Abflug da sein sollte, die Zeiten können aber durchaus variieren und manche Fluglinie verlangen, dass man noch deutlich früher da ist. Eine angemessene Pufferzeit sollte also eingeplant werden, vor allem, weil die Verkehrssituation auf dem Weg zum Flughafen für negative Überraschungen sorgen kann.

Wenn man mit dem eigenen Auto anreist

Nicht jeder Reisende kann von einem Flughafen aus starten, den er bequem mit dem Bus oder Taxi erreichen kann, ganz im Gegenteil. Der Flughafen Frankfurt am Main ist einer der wichtigsten Flughäfen in Deutschland und viele Direktflüge starten von hier. Wenn man mit dem eigenen Wagen nach Frankfurt fährt, ist auch das Thema Parken Flughafen Frankfurt wichtig. Schließlich möchte man keine wertvolle Zeit damit verbringen, nach einem freien Parkplatz zu suchen oder eine negative Überraschung erleben, weil das Parken so teuer war. Es gibt die Möglichkeit, das Parken am Flughafen Airport Frankfurt online buchen zu können. So kann man einen günstigen Parkplatz buchen, der sofort zur Verfügung steht, wenn man ankommt. Es lohnt sich, den Parkplatz mindestens eine Woche vor der Reise zu buchen, denn bei hohem Reiseaufkommen können die Parkplätze durchaus alle belegt sein.

Wenn man seinen Flug durch eigene Schuld verpasst

Bei aller Planung kann es dennoch vorkommen, dass man seinen Flug verpasst, weil man zum Beispiel durch einen Stau auf der Autobahn aufgehalten wurde. In diesem Fall sollte man der Fluggesellschaft unbedingt mitteilen, dass man den Rückflug dennoch in Anspruch nehmen wird. Sonst kann es passieren, dass die Airline denkt, man habe die Reise gar nicht angetreten Dann wird auch der Rückflug gestrichen und der Platz anderweitig  vergeben.

Wenn man schon zum Flughafen eine weite Anreise hat, bietet es sich an, einen Tag vorher anzukommen und vor der Weiterreise eine Nacht im Hotel zu verbringen. Es gibt zahlreiche Hotels in der Nähe des Flughafens, die häufig sogar einen Shuttle-Service bieten. So beginnt die Reise entspannt.

Thema Handgepäck

Im Handgepäck sollte man alle wichtigen Dinge verstauen, die man immer bei sich haben will, also Papiere, Geld, Tickets und Wertgegenstände. Auch eine kleine Reisegarderobe kann mitgeführt werden, für den Fall, dass der Koffer verlorengeht, was immer mal wieder passiert. Nur, wenn das Handgepäck den Vorschriften der Airline entspricht, kommt man schnell an Bord.

- Bei Flüssigkeiten muss man generell vorsichtig sein, denn sie dürfen nur in Behältern transportiert werden, die maximal 100 Milliliter fassen. Alle Behälter müssen in einen durchsichtigen Plastikbeutel mit einem Liter Fassungsvermögen passen, der wiederverschließbar sein muss. Zu den Flüssigkeiten zählen Gels, Cremes, Sprays und Zahnpasta.

- Für bestimmte Arzneimittel ist ein Attest notwendig – ein Blick in die Vorschriften der Airline gibt Aufschluss.

- Wer im Duty-Free-Shop flüssige Mitbringsel kauft, riskiert bei einem Wechsel des Flugzeugs eine Verzögerung durch ein erneutes Einchecken.

- Jede Airline hat eigene Vorschriften bezüglich der maximalen Größe und des zulässigen Gewichts von Handgepäck. Diese sollte man kennen und auch bedenken, ob man das Flugzeug wechseln muss.

Der Rücktritt von einer Reise

So schade es ist, manchmal kann man aufgrund von Krankheit oder einer Verletzung eine geplante Reise nicht antreten. Gerade, wenn man lange darauf gespart und sich vielleicht schon monatelang gefreut hat, ist das besonders dramatisch. Umso schlimmer jedoch, wenn das bereits gezahlte Geld weg ist, ohne dass man eine Gegenleistung dafür erhält.

 © pixabay.com / Gellinger © pixabay.com / Gellinger

Bei Billig-Airlines kann das durchaus passieren, denn hier sind Stornierungen in der Regel nicht möglich. Ansonsten gelten die Regeln der jeweiligen Airline. In jedem Fall empfiehlt sich der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung, die meist nur wenige Euro kostet, die Reise aber komplett absichert.

Die Flugangst mildern

Flugangst ist ein häufig auftretendes Problem. In ihrer extremen Form kann sie dazu führen, dass der Betroffene das Fliegen gänzlich aufgibt. Das kann im Beruf und im Privatleben zu deutlichen Einschränkungen führen, die sich jedoch vermeiden lassen. Im Zweifelsfall kann der Arzt helfen, die Aviophobie zu vermeiden, um wieder unbeschwert am Leben teilhaben zu können.

Das schlechte Gewissen wegen des Klimas

Die öffentlichen Klimadiskussionen sorgen dafür, dass viele Bürger ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie ihre wohlverdiente Flugreise antreten. Meistens geht es dabei um das Thema CO2. Einmal davon abgesehen, dass das Gros der Menschen nur wenige Male im Jahr per Flugzeug reist, kann man die CO2 Emissionen durch bestimmte Zahlungen ausgleichen, die man teilweise sogar wieder von der Steuer absetzen kann.

Bei den Überlegungen zu diesem Thema sollte auch einbezogen werden, dass wir in einer globalisierten Welt leben und Menschen, die diese Welt auch tatsächlich einmal gesehen haben, erst so zu wirklich weltoffenen Bürgern werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren