Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Teures Parken am Flughafen: Auto abstellen zum Preis einer Pauschalreise?

29.10.2018 - Das Parken an den großen deutschen Flughäfen ist selten eine günstige Angelegenheit. Wer sein Auto für ein oder zwei Wochen an den beliebten Airports für Urlaubsreisende und Geschäftsreisen abstellen möchte, muss teils tief in die Tasche greifen und bei seinem Urlaubsbudget einige Euro extra einplanen. Wie ist die Lage in Frankfurt am Main, München, Düsseldorf und Co.? Und was kann man tun, um seinen Wagen doch noch günstig unterzubringen? Wir geben einen Überblick.

  • Teures Parken am Flughafen: Wer seinen Stellplatz nicht rechtzeitig bucht, muss teilweise mit hohen Kosten rechnen.  ©

    Teures Parken am Flughafen: Wer seinen Stellplatz nicht rechtzeitig bucht, muss teilweise mit hohen Kosten rechnen. © pixabay.com

  • Flughafen München: der zweitgrößte deutsche Airport.  ©

    Flughafen München: der zweitgrößte deutsche Airport. © Pixabay

  • Parkhaus am Flughafen München: in unserem kostete der günstigste offizielle Stellplatz in der Nähe der Terminals 109 Euro für eine Woche.  ©

    Parkhaus am Flughafen München: in unserem kostete der günstigste offizielle Stellplatz in der Nähe der Terminals 109 Euro für eine Woche. © Pixabay

Für viele Menschen ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres und Flugreisen liegen nach wie vor voll im Trend. Wer flexibel und schnell zum Flughafen anreisen will, fährt häufig auch heute noch mit dem Auto. Doch das kann ein teurer Spaß werden: Besonders Urlauber, die spontan und ohne Vorbereitung mit dem eigenen Wagen zum Flughafen anreisen und ihren Wagen noch in einem Flughafenparkhaus unterbringen wollen, zahlen teilweise kräftige  Aufpreise und müssen den Wagen häufig auf den teuren Restplätzen abstellen. Da kann der Stellplatz für ein bis zwei Wochen mit mehreren 100 Euro zu Buche schlagen und schlimmstenfalls so viel Kosten wie eine komplette Pauschalreise – wenn sich denn überhaupt noch ein Platz ergattern lässt. Besonders in den Ferienzeiten sind die Stellplätze rund um die großen deutschen Airports lange im Voraus ausgebucht. Eine Studie des Portals Parkplatz.de hat vor einigen Monaten ermittelt, wie stark die Preise an den Flughäfen deshalb besonders zu Ferienzeiten, über lange Feiertagswochenenden, Brückentage und andere stark frequentierte Stoßzeiten variieren und steigen können.

Urlauber und Geschäftsreisende sollten deshalb Preise vergleichen und so rechtzeitig wie möglich ihre Parkgelegenheit buchen. Abhilfe gegen die hohen Parkkosten schaffen Vergleichsportale wie die Website Parkplatzvergleich.de, die einen Überblick über offizielle und alternative Stellplätze an Flughäfen geben und die tagesaktuellen Preise der Parkhäuser auflisten. Dort können Reisende auf einen Blick Kosten vergleichen und den für sich günstigsten Stellplatz auswählen. Der Service steht für alle großen Flughäfen in Deutschland sowie ausgewählte Airports in Österreich und der Schweiz zur Verfügung.

Übersicht: Kosten für das Parken an den größten deutschen Flughäfen*

 

 

7 Tage offiziell

7 Tage alternativ

14 Tage offiziell

14 Tage alternativ

Frankfurt am Main

82 bis 170 Euro

ab 35 Euro

112 bis 270 Euro

ab 49 Euro

München

109 bis 202 Euro

ab 45 Euro

139 Euro

ab 68 Euro

Düsseldorf

59 bis 204 Euro

ab 39 Euro

78 bis 367,50 Euro

ab 59 Euro

 

So teuer kann das Parken am Flughafen werden

An den großen deutschen Flughäfen wie Frankfurt am Main, München und Düsseldorf, aber auch in Hamburg, Berlin und Stuttgart, kann das Parken in unmittelbarer Nähe zu den Terminals über mehrere Tage oder Wochen ordentlich ins Geld gehen. Wer nicht rechtzeitig vorab bucht und ein günstiges „Holiday Parking“-Angebot nutzen kann, muss oftmals tief in die Tasche greifen. Am Flughafen Düsseldorf kostet der teuerste Parkplatz für zwei Wochen satte 367,50 Euro. Knapp vier Wochen vor Anreise wären hier aber immerhin auch noch „Holiday Parking“-Stellplätze für 78 Euro verfügbar. In München kostet der Flughafenparkplatz im gleichen Zeitraum zwar einheitlich 139 Euro. Dafür ist das Angebot an Stellplätzen vier Wochen vor Abflug schon sehr stark eingeschränkt. Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main kostet der teuerste Parkplatz im Testzeitraum 270 Euro. Auch hier wären aktuell noch günstigere Ferienstellplätze für 112 Euro im Angebot.

Mit den günstigen Parkplätzen kann es jedoch schnell vorbei sein. Wie die Studie von Parkplatz.de ermittelt hat, können die preiswerteren Parkhäuser von einem Moment auf den nächsten ausgebucht sein. Dann stehen nur noch die deutlich teureren Business-Parkhäuser zur Verfügung – und dort zahlen Urlauber und Geschäftsreisende in der Regel Premium-Preise, die bei ein- oder zweiwöchiger Parkdauer im Bereich mehrerer hundert Euro liegen können. Viele Urlauber würden bei der Buchung solcher Stellplätze vermutlich ihre Reisekosten erheblich erhöhen und ein entsprechend geringeres Urlaubsbudget zur Verfügung haben.

Alternative Parkplatz-Anbieter oftmals einen Blick wert

Neben den offiziellen Parkhäusern sind auch die alternativen Anbieter häufig einen Blick wert. Dabei handelt es sich in der Regel um Parkplatzunternehmen, die sich im Umkreis von einigen Kilometern um die Flughäfen befinden, jedoch nicht direkt auf dem Flughafengelände liegen. Viele dieser Unternehmen bieten hochwertige Parkareale an und haben zudem einen Shuttle-Service zum Flughafen im Angebot, der die Terminals in wenigen Minuten erreichen kann. Diese alternativen Anbieter sind oftmals günstiger als die offiziellen Stellplätze an den Flughäfen. Die Preise für diese Parkgelegenheiten können bis zu 80 Prozent günstiger sein als die offiziellen Parkhäuser an den Terminals. In München lässt sich hier eine Woche lang bereits ab 45 Euro parken, in Frankfurt am Main ab 35 Euro und in Düsseldorf ab 39 Euro pro Woche. Das dürfte vielen Urlaubern die Reisekasse erheblich aufbessern.

Die wichtigste Regel ist, rechtzeitig zu buchen

Wer als Urlauber oder Geschäftsreisender einen günstigen Parkplatz erhalten möchte, sollte unbedingt darauf achten, den Stellplatz rechtzeitig vor Abflug zu buchen. In der Regel gilt: Je früher man sich einen Parkplatz am Flughafen sichert, desto besser sind die Chancen, noch einen günstigen Platz zu erhalten, wie aus der Erhebung von Parkplatz.de hervorgeht. In der Studie zeigte sich, dass die Flughäfen die Gebühren für die Parkhäuser in den hoch frequentierten Zeiten nicht unbedingt angehoben haben. Stattdessen waren einfach die günstigen Parkhäuser ausgebucht. Nur noch die teureren standen zur Verfügung. Bei Urlaubern sollte die Buchung des Flughafenparkplatzes deshalb direkt in die Urlaubsplanung miteinbezogen werden. Wer rechtzeitig bucht, kann sich bis zur Reise nicht nur entspannt zurücklehnen, sondern hat am Ende mit Sicherheit noch ein paar Euro extra in der Urlaubskasse.

 

*Für die Online-Preisabfrage der Flughäfen in Frankfurt am Main, München und Düsseldorf haben wir den Testzeitraum vom 14. November bis 01. Dezember 2018 gewählt. Die Preise für Parkplätze am Flughafen können tagesaktuell variieren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren