Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ratgeber Home Office: Tipps für den Büromöbel-Kauf

13.04.2017

  •  © pixabay.com /

    © pixabay.com / CecilKing

Früher war die Arbeit im Home Office in der Regel Selbstständigen vorbehalten. Heute gehört das Arbeitszimmer zu Hause für immer mehr Berufstätige zum Joballtag. Einfach nur einen x-beliebigen Schreibtisch in das Heimbüro zu stellen und sich als günstige Sitzgelegenheit einen Esszimmerstuhl zu stibitzen, sollte allerdings keine langfristige Vorgehensweise sein. Was Sie beim Kauf von Büromöbeln für Ihr Arbeitszimmer beachten sollten, erfahren Sie hier.

Büromöbel fürs Home Office von der Steuern absetzen

Das Büromöbel-Angebot im Internet ist riesig und reicht von einfachen Schreibtischen und Rollcontainern bis zu vollausgestatteten Komplettbüros. Wer günstige und dennoch individuelle Büromöbel für sein Home Office sucht, sollte sich die Büromöbel von Moebelshop24.de genauer anschauen. Im Angebot finden sich über 30.000 Büromöbel-Produkte. Steuerspartipp: Wenn Sie im Home Office arbeiten und sich Ihr Heimbüro in einem separaten Raum befindet, können Sie die Räumlichkeiten des eindeutig beruflich genutzten Arbeitszimmers und die dafür notwendigen Anschaffungen wie Büromöbel von der Steuer absetzen. Wer nur einen Teil seiner Arbeit im Heimbüro erledigt, kann zumindest anteilig Kosten vom Staat erstattet bekommen.

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch schont den Rücken

Am Esstisch können Sie durchaus kleineren Tätigkeiten nachgehen, möchten Sie allerdings dauerhaft und konsequent arbeiten, sollten Ihre Büromöbel ergonomisch und auf Ihre Arbeitsweise ausgerichtet sein – ein Home Office steht und fällt mit dem Schreibtisch! Dieser sollte an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst sein. Die Größe der Tischplatte ist ein entscheidender Faktor, damit Sie ausreichend Platz für Computermonitor, Tastatur, Telefon sowie Ablagemöglichkeiten haben und die Arbeitsfläche nicht zu vollgestellt ist. Idealerweise ist der Schreibtisch (elektrisch) höhenverstellbar, sodass Sie nicht nur im Sitzen, sondern auch wie an einem Stehpult im Stehen arbeiten können. Mehr Bewegung ist die beste Prophylaxe gegen Rückenleiden und Muskelverspannungen. Investieren Sie richtig und damit in professionelle Büromöbel samt entsprechendem Computerzubehör wie einer ergonomischen Computermaus. Sie verhindert Reizungen im Unterarm, da Elle und Speiche nicht durch eine unnatürliche Handhaltung verdreht werden.

Der richtige Bürostuhl und das richtige Sitzen

Im Stehen zu arbeiten, das ist für die meisten eher eine Zwischendurch-Option, um Abwechslung in den Arbeitstag zu bringen und sich beim Arbeiten mehr zu bewegen. Die meiste Zeit werden Sie wohl sitzen. Umso bedeutender ist ein ergonomischer Bürostuhl, auf dem Sie aufrecht, aber entspannt sitzen. Der Stuhl sollte Stabilität im Rücken- und Kopfbereich bieten – und gleichzeitig Sitzkomfort sowie Bewegungsfreiheit. Wichtig ist, dass sich nicht nur die Sitzhöhe, sondern auch der Neigungswinkel der Lehne einstellen lässt. Alle diese Funktionen müssen allerdings bestmöglich genutzt und auf den Nutzer angepasst werden. Idealerweise befinden sich die Füße aufgesetzt auf dem Boden, während die Knie im 90-Grad-Winkel gebeugt sind, der Rücken aufrecht ist und die Unterarme plan auf der Schreibtischplatte aufliegen. Spezielle Auflagen und Sitzkissen können die Ergonomie und das unbewusste Training während des Arbeitens verstärken. Optional können Sie sich auch auf einen Gymnastikball setzen. Achten Sie dabei auf eine aufrechte Körperhaltung. Da Sie permanent das Gleichgewicht halten müssen, wird die Tiefenmuskulatur trainiert, die beim gewöhnlichen Sitzen vernachlässigt wird. Das beugt Rückenschmerzen vor.

Tipp: Rücken Sie die Büromöbel Ihres Arbeitsplatzes auf jeden Fall ins richtige Licht und stellen Sie den Schreibtisch so, dass ausreichend Tageslicht Ihr Home Office erhellt. Das entlastet die Augen. In der dunklen Jahreszeit und in den Abendstunden beleuchten Sie den Arbeitsplatz idealerweise mit einer Kombination aus direkter und indirekter Beleuchtung. Dafür empfiehlt sich eine Schreibtischleuchte mit ausreichender Beleuchtungsstärke ab 500 Lux.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren