Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kostenfalle Teppichreinigung – Achtung vor zu hohen Preisen

04.12.2019 - Wer seinen Teppich professionell reinigen lassen möchte, ist nicht vor Betrugsmaschen gefeit. Woran Sie eine seriöse Reinigungsfirma erkennen und welche Kosten für die Teppichreinigung üblich sind, erfahren Sie hier.

  •  © pixabay.com /

    © pixabay.com / PublicDomainPictures

Teppichboden sorgt im Zuhause für Gemütlichkeit. Allerdings sind Teppiche auch als echte Schmutzfänger verschrien. Um dennoch nicht auf das flauschige Gefühl unter den Füßen verzichten zu müssen, gibt es eine Lösung: die professionelle Teppichreinigung bei einer Reinigungsfirma. Wie wichtig den Deutschen eine saubere Wohnung ist, zeigt ein Blick auf die Ausgaben für Reinigungs- und Pflegemittel. 2018 ließen sich deutsche Verbraucher die Wohnungsreinigung stolze 2,3 Milliarden Euro kosten. Dabei geht es auch günstiger. Zur Reinigung von Teppichen kann es manchmal sinnvoll sein, das Ganze in professionelle Hände zu legen.

Warum sollten Teppiche professionell gereinigt werden?

Im Laufe der Zeit sammeln Teppiche eine Menge Staub und Schmutz an. Können diese nicht mehr selbsttätig entfernt werden, kann es sinnvoll sein, das Ganze in professionelle Hände zu begeben. Aber auch bei teuren Teppichen wie Orientteppichen empfehlen Experten, die Reinigung nicht selbst in die Hand zu nehmen. Auch bei günstigeren Teppichen kann manchmal der Rat eines Experten erforderlich sein, denn nicht jeder Teppich ist waschmaschinentauglich. Professionelle Teppichreinigungsfirmen kennen die Eigenschaften der einzelnen Materialien und wissen, worauf bei der Reinigung geachtet werden muss. Ein weiteres Plus ist, dass an die Reinigung spezielle Schutzbehandlungen angeschlossen werden. Dazu gehören Imprägnieren, Eulanisieren (Schutz vor Schädlingen) und Appretieren (Stärken des Teppichs). Dies stellt den Werterhalt des Teppichs sicher.

Wie viel darf eine Teppichreinigung kosten?

Wenn es um die Teppichreinigung geht, locken viele Firmen damit, schnell und preiswert zu sein. Dahinter können sich Betrugsmaschen verstecken, wie Verbraucherschützer warnen. Am Ende muss der Kunde dann vollkommen überteuerte Preise in Kauf nehmen oder muss sich von seinem geliebten Orientteppich verabschieden. Dabei lässt sich eine seriöse Reinigungsfirma relativ gut erkennen. Verbraucher sollten darauf achten, dass sie nach der Begutachtung durch den Fachmann ein konkretes Angebot für die Reinigung erhalten. Hier können sich die Preise stark voneinander unterscheiden, doch längst nicht jeder Preis ist gerechtfertigt.

Wie teuer die Teppichreinigung ist, hängt von folgenden Kriterien ab:

• der Art des Teppichs

• dem Alter des Teppichs

• der Größe des Teppichs

• dem Verschmutzungsgrad

Bei Seidenteppichen kann man mit ca. 30 bis 50 Euro Reinigungskosten pro Quadratmeter rechnen. Orientteppiche können bereits ab 15 Euro pro Quadratmeter kalkuliert werden. Sollte eine Spezialreinigung erforderlich sein, können die Kosten entsprechend steigen. Ist der Teppich etwa handgeknüpft und besteht aus 500.000 Knoten, ist der Reinigungs- und Pflegeaufwand größer als bei einem edlen Orientteppich, der aus 180.000 Knoten besteht.

Tipps um Kostenfallen zu entgehen

Um nicht in die Kostenfalle zu tappen, sollte man sich die Reinigungsfirma immer genauer anschauen. Mit folgenden Tipps sind Sie auf der sicheren Seite:

1. Lassen Sie sich vorab im Ladenlokal des Teppichwäschers zeigen, wie er wäscht.

2. Mit Hilfe alter Rechnungen lässt sich nachvollziehen, wie viel der betreffende Teppich gekostet hat. Zieht man davon Alter und Gebrauchsspuren ab, kann man abschätzen bis zu welcher Summe sich eine Reinigung überhaupt lohnt.

3. Der Teppich sollte nur dann herausgegeben werden wenn man eine umfassende Auftragsbestätigung erhalten hat.

4. In einem Vertrag sollte genau festgelegt sein, was mit dem Teppich gemacht werden soll.

5. Niemals Vorkasse leisten und immer einen Festpreis vereinbaren. Das schützt vor teuren Überraschungen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren