Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Was bei Lieferdiensten zu beachten ist

16.01.2019 - Keine schweren Tüten schleppen, keine langen Warteschlangen an der Supermarktkasse: Sich Lebensmittel nach Hause bringen zu lassen, ist zeitsparend und bequem. Doch ein paar Haken kann die Sache haben.

  • Auch gelieferte Lebensmittel müssen frisch sein. Schimmelige Ware können Verbraucher reklamieren. Foto: Christin Klose  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auch gelieferte Lebensmittel müssen frisch sein. Schimmelige Ware können Verbraucher reklamieren. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Georg Tryba arbeitet bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Foto: Verbraucherzentrale NRW  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Georg Tryba arbeitet bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Foto: Verbraucherzentrale NRW © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Ina Bockholt ist Redakteurin bei der Stiftung Warentest. Foto: Anke Jacob/Stiftung Warentest  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ina Bockholt ist Redakteurin bei der Stiftung Warentest. Foto: Anke Jacob/Stiftung Warentest © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Brot, Fisch, Käse, Gemüse und noch vieles mehr: Der Einkaufszettel ist lang, und bis er abgearbeitet ist, kann es dauern. Wer keine Zeit oder keine Lust hat, nach Feierabend durch den Supermarkt zu hetzen, der kann sich Essen und Trinken auch nach Hause liefern lassen.

Das geht einfach: Auf der Website des jeweiligen Online-Supermarktes gibt man seine Bestellung auf, und ein Bote bringt sie an die Haustür. Der Käufer muss im Laden weder nach den Produkten suchen noch sich an der Kasse anstellen oder schwere Tüten nach Hause schleppen. Die Vorteile eines Lebensmittel-Lieferdienstes scheinen auf den ersten Blick ganz klar zu überwiegen. Aber es gibt ein paar Haken.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren