Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kovac über Bayern-Krise im Herbst: «Phase hat mich geprägt»

18.02.2019 - Trainer Niko Kovac bewertet die Krise des FC Bayern München im vergangenen Herbst mit vier sieglosen Spielen in Serie im Nachhinein als lehrreiche Zeit.

  • Bayern-Trainer Niko Kovac muss mit seinem Team beim FC Liverpool antreten. Foto: Matthias Balk © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bayern-Trainer Niko Kovac muss mit seinem Team beim FC Liverpool antreten. Foto: Matthias Balk © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die schwierige Phase im Herbst hat mich sehr geprägt. Ich habe da Ruhe bewahrt und bin authentisch geblieben, freundlich», sagte der 47-Jährige dem Fachmagazin «Kicker». «Auch im fußballerischen Bereich haben wir uns entwickelt, weil die Jungs jetzt mehr verstehen, was wir wollen.»

Im Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League beim FC Liverpool am Dienstag glaubt Kovac an einen guten Auftritt seiner Mannschaft. «Es wird ein schwieriger Gang, doch ich bin überzeugt: Wir werden uns eine gute Ausgangslage schaffen», sagte Kovac. Er habe einige Ideen, wie sich die Offensive des Premier-League-Clubs um Topstürmer Mohamed Salah stoppen lasse, ergänzte der Kroate.

Der Umgang mit den Stars beim deutschen Fußball-Rekordmeister sei nicht immer einfach. «Wir haben hier eine Anhäufung von Stars. Als Trainer muss ich sehen, wieso etwas passiert, und teilweise Kompromisse eingehen, die ich als Privatperson vielleicht nicht einginge», sagte er. «Wenn man - generell in der Bundesliga - bei jeder Verfehlung einen Spieler sanktionieren oder raushauen würde, müsste man den Laden schon nach der Hinserie dicht machen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren