Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Feuerwerks-Drama bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise"

17.12.2018 - Die traumhafte TV-Hochzeit von Ex-"DSDS"-Kandidatin Judith endete im Drama: Ein schrecklicher Zwischenfall brachte eine der "4 Hochzeiten und eine Traumreise"-Gastbräute sogar ins Krankenhaus!

  •  © MG RTL

    © MG RTL D

In der VOX-Show "4 Hochzeiten und eine Traumreise" dreht sich alles um den schönsten Tag im Leben vier verliebter Paare. Die Bräute besuchen die Hochzeiten der drei anderen Teilnehmerinnen und bewerten anschließend Brautkleid, Location, Essen und Stimmung. Aus dem Off kommentiert Deutschlands wohl bekanntester Wedding Planner Froonck Matthée humorvoll das Geschehen. Das Siegerpärchen darf sich über eine luxuriöse Hochzeitsreise mitsamt Taschengeld freuen.

In der letzten Woche trat eine TV-Wiederholungstäterin vor den Traualtar: Die 31-jährige Judith avancierte in der zweiten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" zu Dieter Bohlens absolutem Liebling. Die süße Sängerin schaffte es auf den achten Platz.

Bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" gab sie ihrer großen Liebe Chris, den sie über eine Dating-App kennenlernte, das Ja-Wort. Das Paar hatte eine besondere Überraschung für die Hochzeitsgäste geplant: Ein eindrucksvolles Feuerwerk! "Darauf freue ich mich am meisten", schwärmte Judith im Vorfeld.

Doch ausgerechnet das Hochzeits-Highlight endete in einer absoluten Katastrophe. Nachdem Judith ihrem Mann mit einem emotionalen Song ihre Liebe erklärte, ging es für die Feiergesellschaft nach draußen.

Das bunte, schillernde Feuerwerk entpuppte sich als Alptraum. Querschläger flogen auf die Gäste zu; es brach Panik aus und viele ergriffen verängstigt schreiend die Flucht. Auch Judith und Chris rannten zitternd davon. "Da hinten brennt ja schon der ganze Wald!", rief Chris.

Das Hochzeits-Drama sorgte für einen nachhaltigen Schock. Vor allem bei den Gastbräuten. "Auf einmal ging eine Fehlzündung los. Die uns direkt vor den Füßen explodiert ist", berichtete Jacqueline schluchzend. Und auch die anderen Frauen konnten bei den Erinnerungen an das Feuerwerk ihre Tränen nicht zurückhalten. Besonders schlimm traf es die zu diesem Zeitpunkt im siebten Monat schwangere Virgilia: "Ich bin dann einfach raus aus dem Raum und von allem weg. Und bin dann erstmal zusammengebrochen." Als sie dann auch noch Nasenbluten bekam, rief eine der anderen Gastbräute sofort einen Krankenwagen. Im Krankenhaus wurden Virgilia und ihr ungeborenes Baby gründlich durchgecheckt - beide waren zum Glück wohlauf. Virgilia bezeichnete den Vorfall im Nachgang als das "Trauma ihres Lebens". Kein Wunder, dass sie Judith und Chris für die Stimmung auf der Feier nur vier von zehn Punkten geben konnte. Bräutigam Chris schien diese Bewertung nicht fair: "Es klingt aber so, als ob wir die Schuld dafür kriegen." Froonck Matthée konnte die Reaktionen der Gäste hingegen nachvollziehen: "Es war dann doch zu krass. Weil einige vielleicht kurz einer Verletzung entgangen ist. Das kann man nicht einfach so wegwischen."

Die Traumreise auf den Seychellen rückte damit in weite, weite Ferne...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren