Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Liebe kennt keine Kilometer – Fünf Tipps für eine aufregende Beziehung auf Distanz

01.12.2015 - Jedes achte Paar lebt und liebt laut Statistik auf Distanz. Die einen sehen sich immerhin regelmäßig an den Wochenenden, die anderen nur in den Ferien. Doch eines haben alle Liebenden in einer Fernbeziehung gemein: In der Zeit, in der sie allein sind, vermissen sie ihren Partner – mit allem, was dazu gehört.

  • Jedes achte Paar in Deutschland lebt in einer Fernbeziehung. ©

    Jedes achte Paar in Deutschland lebt in einer Fernbeziehung. © pixabay

Die gemeinsamen Unternehmungen, die ausführlichen Gespräche und die intensiven Stunden zu zweit. Vor allem die fehlende körperliche Nähe geht vielen Betroffenen im wahrsten Sinne unter die Haut. Doch das Kribbeln kann auch auf Entfernung weiter gehen – mit diesen Tipps.

Tipp 1: Eine heiße Spur

Die ersten Stunden allein nach der kurzen gemeinsamen Zeit sind besonders hart. Deshalb macht man dem Partner eine große Freude, indem man eine heiße Spur legt: Kleine Liebesbotschaften im Kalender, im Kühlschrank oder in der Lieblingslektüre rufen die Erinnerungen an die sinnliche Zeit zu zweit wieder wach. „Ich kann es kaum erwarten, wieder bei dir zu sein“ oder „Das nächste Mal wird’s noch schärfer“ können süße oder versaute Mitteilungen auf den Notizzetteln sein. Auch das getragene Höschen oder Hemd, das wie zufällig vergessen noch im Bett liegt, sorgt für einen ähnlichen Effekt.

Tipp 2: Bei Anruf Lust

Der gute alte Telefonsex ist auch heute noch eine einfache Möglichkeit, das Feuer der Liebe lodernd zu halten, auch wenn unzählige Kilometer dazwischen liegen. Tipp für die heiße Leitung: Keine Angst vor Dirty Talk! Entweder man schildert, worauf man sich beim nächsten Wiedersehen besonders freut, oder man macht es sich selbst und schildert das in allen Einzelheiten. Eventuell hilft ein kleines Rollenspiel am Telefon, um Hemmungen zu verlieren.

Tipp 3: Schenk mir Foto

Weil die meisten Liebespaare ohnehin nur noch mit dem Smartphone telefonieren, kann man die praktischen Geräte auch noch anderweitig für die Erotik einsetzen: Wer ein Bild von einem Körperteil zum Beispiel per WhatsApp verschickt, kann seinen Liebsten oder seine Liebste auf ein genussvolles Rätselraten einladen. Oder man zeigt damit, wo man beim nächsten Liebesabenteuer am liebsten berührt werden möchte.

Tipp 4: Sex 2.0

Den Partner am Telefon stöhnen zu hören ist das eine. Ihn dabei trotz der Distanz auch noch beobachten zu können, etwas ganz anderes! Dank Laptops und Tablets kann man den Videochat auch ganz gemütlich ins Bett verlegen und sich genüsslich vor der Webcam räkeln. Damit nichts schiefläuft: Auf eine sichere Internetverbindung achten und eine romantische Atmosphäre herstellen, zum Beispiel mit gedimmtem Licht und schöner Unterwäsche.

Tipp 5: Erotisches Abenteuer

Wer die Zeit bis zum nächsten Wiedersehen partout nicht abwarten kann, lässt sich auf eine ganz besondere Erfahrung ein – vorausgesetzt der Partner gibt sein Okay. Bei einem sogenannten Casual Date trifft man sich, um einfach nur Sex zu haben. Die Plattform c-date.de vermittelt solche Treffen diskret anhand der angegebenen Vorlieben. Beim nächsten Telefonat erzählt man seinem Liebsten von dem erotischen Abenteuer – das turnt den Partner richtig an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren