Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fiese Vorwürfe: Katzenhochzeit nur Fake?

28.07.2016 - Anfang Juni hatte Daniela Katzenberger (29) ihrem Lucas Cordalis (48) vor laufender Kamera das Ja-Wort gegeben. Inzwischen brodelt die Gerüchteküche um das TV-Traumpaar: Sind die Katze und ihr Mann nur eine Fake-Ehe für das TV-Publikum eingegangen?

  • Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis traten im Juni vor den Traualtar.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Magdalena

    Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis traten im Juni vor den Traualtar. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Magdalena Possert/RTL2

  • Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis nach dem Ja-Wort. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Daniela Katzenberger + Lucas

    Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis nach dem Ja-Wort. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Daniela Katzenberger + Lucas Cordalis

Es sind unglaubliche Vorwürfe, die sich Daniela Katzenberger gefallen lassen muss. Immer wieder stellen ihre Fans die Frage, wann denn nun die standesamtliche Hochzeit stattgefunden habe. Rechtmäßig ist eine Ehe erst, wenn neben der kirchlichen Trauung auch eine standesamtliche stattgefunden hat. Die Katze reagiert auf Facebook und schreibt: "Die standesamtliche Trauung hat außerhalb der kirchlichen Zeremonie und unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden." 

Doch die Zweifel der Fans scheinen mit diesem Statement nicht aus dem Wege geräumt zu sein. Besonders ein Interview Katzenbergers mit dem Magazin "OK" bringt Kritiker zum Stutzen. Daniela sagt in dem Interview, sie habe erst Mitte August Zeit für eine standesamtliche Trauung. Widersprüchlich zu dem Facebook-Post, der drei Tage vor dem Interview veröffentlicht wurde. 

Hinzu kommt, dass der Pfarrer gegenüber BILD bestätigt haben soll, dass die beiden um eine kirchliche Trauung ohne Heiratsurkunde gebeten haben. Auch der Schwiegervater der Katze, Musiker Costa Cordalis, schafft es nicht für Klarheit zu sorgen: "Ich weiß das alles nicht so genau", erklärt er auf Anfrage der BILD-Zeitung. 

Wurde die standesamtliche Hochzeit jemals nachgeholt? Sind die beiden wirklich verheiratet oder handelt es sich lediglich um eine "Fake-Ehe" die ihre TV-Karriere pushen sollte? Fragen, die vor allem von Katzenberger-Fans jetzt gestellt werden. Die Katze selbst reagiert auf diese Vorwürfe höchstpersönlich mit einem Facebook-Kommentar.

Ziemlich lässig kontert sie auf die Aussage, dass die Leute es als Beweis auf Papier sehen wollen: "Und was kommt als nächstes? Dass ich meine Kontoauszüge posten soll? Oder die Marke meiner Tampons?" Wo sie recht hat, hat sie recht. Auch wenn Daniela Katzenberger eine Person des öffentlichen Interesses ist, heißt es nicht, dass sie alles aus ihrem Privatleben preisgeben muss. Auf die Aussage, es handele sich doch bestimmt um eine Fake-Ehe, hat sie nur eins zu sagen: "Ach, schon wieder alles Fake? Fake-Haare, Fake-Busen, Fake-Baby, Fake-Beziehung, Fake-Hochzeit. Das passt doch alles prima zusammen (Ironie aus)." 

Die Katze scheint die Vorwürfe demnach nicht so ernst zu nehmen und belächelt die ganze Situation. Die Hauptsache ist doch, dass sie und ihr Lucas glücklich sind!

Das könnte Sie auch interessieren