Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lady Gaga: Von der schrillen Popqueen zum Country-Wunder

09.10.2018 - So ehrlich hat man die New Yorkerin lange nicht mehr in Stereo erlebt: Lady Gaga streift die Häme der Vergangenheit ab, besinnt sich auf ihr musikalisches Genie und ist mehr "Lady" als "Gaga"

  • Lady Gaga macht aus Bradley Coopers Film "A Star Is Born" ein musikalisches Meisterwerk © Interscope

    Lady Gaga macht aus Bradley Coopers Film "A Star Is Born" ein musikalisches Meisterwerk © Interscope Records

Alle Tracks von Lady Gaga hier herunterladen

Das Album "A Star Is Born (Movie Soundtrack)" jetzt kaufen!

Den Song "Shallow (Movie Soundtrack)" jetzt kaufen!

Lady Gaga gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten Musikerinnen der Gegenwart. Sechs Grammys und über 150 Millionen verkaufte Tonträger sprechen für sich. Die berühmte Popqueen ist eigentlich für ihre schrillen Looks bekannt. Doch in dem Film "A Star Is Born" zeigt sie positiv anders. Ohne Make-up, ehrlich - und ganz ohne verrückte Outfits wie Kleider aus Fleisch. Ein Stilwechsel der ihr absolut steht.

Aus Stefani Germanotta wird Lady Gaga

Am 28. März 1986 kommt Stefani Germanotta in New York City zur Welt. Mit bereits vier Jahren fängt sie an Klavier zu spielen. Während der Highschool-Zeit spielt sie in Musicals mit. Nach ihrem Schulabschluss (2003) beginnt sie ihr Musikstudium an der NYU Tisch School of the Arts. Zwei Jahre später bricht die New Yorkerin ihr Studium ab um um sich auf ihre Karriere zu konzentrieren. Sie lerne den Produzenten Rob Fusari kennen, der ihr den Künstlernamen Lady Gaga verpasst.

Internationaler Durchbruch mit Debütalbum

2008 zieht Lady Gaga nach Los Angeles und arbeitet fleißig an den Songs für ihr erstes Album. Im August 2008 erscheint "The Fame" und sorgt für den internationalen Durchbruch der 22-Jährigen. Sie erreicht direkt Platz eins der Albumcharts weltweit. Ihre Singles wie "Just Dance", "Poker Face" oder "Paparazzi" können sich die Höchstplatzierung in den internationalen Charts sichern. Nur ein Jahr später knüpft das Pop-Phänomen an ihren Erfolg an. Im November 2009 folgt die EP "The Fame Monster". Für ihren Song "Bad Romance" erntet Lady Gaga Lobpreisungen. Die Verbreitung im Internet spielt eine entscheidende Rolle für den weltweiten Erfolg der Musikerin. Ihre Lieder werden verstärkt im Webradio gespielt, außerdem ist sie die erste Künstlerin, die drei Singles jeweils mehr als vier Millionen Mal digital verkaufen konnte.

Lady Gaga ist ein Multitalent

Zwischen 2011 und 2016 bringt Lady Gaga insgesamt fünf Alben heraus, die alle in den USA auf Platz eins der Charts steigen. Die Platte "Cheek to Cheek" überrascht die Fans besonders. Das erste Mal zeigt sich die Sängerin von einer anderen Seite, denn an der Seite von Sänger Tony Bennett präsentiert sie ausschließlich Jazz-Songs - vom knalligen Dance-Pop keine Spur. Ab 2013 nimmt auch Lady Gagas Karriere als Schauspielerin ihren Lauf. Zunächst ist sie im Film "Machete Kills" zu sehen. Danach kann sie für ihre Rolle als Elizabeth Johnson in der fünften Staffel von "American Horror Story" 2016 sogar einen Golden Globe einheimsen.

Seit dem 4. Oktober ist der Musikstreifen "A Star Is Born" in den Kinos zu sehen. Regisseur und Hauptdarsteller Bradley Cooper zaubert mit dem Remake des Kinoklassikers gemeinsam mit Lady Gaga ein musikalisches Meisterwerk. Das liegt nicht nur daran, dass Bradley Cooper und Lady Gaga ein tolles Leinwand-Paar abgeben, sondern auch an der sagenhaften Stimme der 32-Jährigen. In "A Star Is Born" kommt die künstlerische Lady Gaga zum Vorschein. Ihre schöne, vielseitige und sinnliche Stimme führt einen dabei zielsicher durch unwegsames Gelände. Mal ganz leise, mal tief, mal hoch und laut und immer warm, mit voller Kraft und unglaublich berührend!

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren