Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Krasse Fehlentscheidung? "Curvy Supermodel"-Fans sind stinksauer

22.08.2017 - Bikini-Walk, Nacktshooting und eine absolute Fehlentscheidung: Das Halbfinale von "Curvy Supermodel" sorgte für gemischte Gefühle bei den Zuschauern.

  • Die Top 10 von "Curvy Supermodel" © RTL II / Richard

    Die Top 10 von "Curvy Supermodel" © RTL II / Richard Hübner

  • Diese Models haben es ins Finale geschafft: Hanna, Rahma, Anastasiya, Julia und Endurance. © RTL II / Richard

    Diese Models haben es ins Finale geschafft: Hanna, Rahma, Anastasiya, Julia und Endurance. © RTL II / Richard Hübner

  •  © RTL II / Richard

    © RTL II / Richard Hübner

  • Viele hätten es lieber gesehen, wenn Anastasiya anstatt Dija rausgeflogen wäre... © RTL

    Viele hätten es lieber gesehen, wenn Anastasiya anstatt Dija rausgeflogen wäre... © RTL II

  • Bianca scheiterte am Bikini-Walk. © RTL II / Richard

    Bianca scheiterte am Bikini-Walk. © RTL II / Richard Hübner

  • Rahma glänzte mit ihrem neuen Selbstbewusstsein. © RTL

    Rahma glänzte mit ihrem neuen Selbstbewusstsein. © RTL II

  • Endurance posierte "wie eine griechische Göttin". © RTL

    Endurance posierte "wie eine griechische Göttin". © RTL II

  • Auch Julia schaffte es mühelos ins Finale. © RTL II / Richard

    Auch Julia schaffte es mühelos ins Finale. © RTL II / Richard Hübner

  • Bei "Curvy Supermodel" lernte Hanna, ihren Körper zu lieben. Jetzt kämpft sie im Finale um einen Modelvertrag. © RTL

    Bei "Curvy Supermodel" lernte Hanna, ihren Körper zu lieben. Jetzt kämpft sie im Finale um einen Modelvertrag. © RTL II

  • Karina hat es nicht ins Finale geschafft. © RTL II / Richard

    Karina hat es nicht ins Finale geschafft. © RTL II / Richard Hübner

  • Hanna präsentiert stolz ihre Kurven. © RTL II / Richard

    Hanna präsentiert stolz ihre Kurven. © RTL II / Richard Hübner

Im sonnigen Kroatien müssen die "Curvy Supermodel"-Kandidatinnen noch einmal alles geben - oder besser gesagt alles zeigen: Denn Kleidung sucht man im Halbfinale mal wieder vergebens.

Erst müssen die Top 10 Plus-Size-Beautys einen Bikini-Walk hinlegen. Dazu sollen sie möglichst elegant über eine Leiter aus dem Wasser steigen und dann sexy auf die Jury zuschreiten.

Besonders viel Mut beweist Rahma: Seit ihrem vierten Lebensjahr trug die 33-Jährige keinen Bikini mehr. Und obwohl sie auch einen Badeanzug hätte wählen können, steht sie letztendlich Zweiteiler auf dem Laufsteg. Auch Endurance kann begeistern. Modelagent Peyman Amin verrät, dass er von ihr einen Bond-Girl-Auftritt à la Halle Berry erwartet. Doch als die dunkelhäutige Schönheit dem Meer entsteigt ist Berry sofort vergessen - so sehr zieht Endi die Jury in ihren Bann.

Nicht überzeugen können hingegen die unsichere Karina, Christina und Bianca aus Österreich - die Jury schickt sie umgehend nach Hause.

Angst vor dem Nacktshooting

Glück im Unglück für die drei Mädels: Damit können sie sich vor dem gefürchteten Nacktshooting drücken! "Wir wollen hier keine Fleischbeschau", bekräftigt Curvy-Model-Mama Angelina Kirsch - doch so ganz will ihr das keiner glauben. Vor allem Khadija macht sich Sorgen; hat Angst, ihre Familie zu enttäuschen, wenn sie sich nackt im TV zeigt.

Während der Großteil der Kandidatinnen bibbert, zeigt Hanna ihr neu gewonnenes Selbstbewusstsein und wagt sich freiwillig als erste vor die Kamera. Das gibt Pluspunkte - und auch das Foto gelingt, die 24-Jährige zeigt sich lässig-entspannt. Sie selbst strahlt, als sie ihren Mitstreiterinnen von der ganz neuen Erfahrung berichtet. Nach und nach fällt die Anspannung von den jungen Frauen. Auch in dieser Disziplin kann Endurance wieder glänzen: "Wie eine griechische Göttin", jubelt Jurorin Jana-Ina Zarrella, als sie das Endergebnis zu sehen bekommt.

Nach so vielen tollen Leistungen fällt es der Jury umso schwerer, eine Entscheidung zu fällen. Denn nur fünf Curvy Models dürfen ins große Finale einziehen...

Zickenkrieg bei den Curvy Supermodels

Das läuft natürlich nicht ohne Zickereien ab. Wir erinnern uns: Seit Anastasiya sich bei einer Challenge weigerte, mit ihrem Team zu üben, ist sie bei ihren Konkurrentinnen unten durch. Khadija initiiert jetzt jedoch eine Aussprache, die Wogen sind geglättet - zumindest bis zu dem Moment, in dem Anastasiya die freudige Botschaft erhält, dass sie im Finale von "Curvy Supermodel" steht.

Vor allem Tiffany ist fassungslos. Schlimmer kommt es nur, als Angelina Kirsch ihr mitteilen muss, dass die Reise für sie an dieser Stelle leider endet. Unfair, findet Tiffany. Immerhin habe sie eine Botschaft an alle kurvigen Frauen in die Welt tragen wollen, während Anastasiya nur berühmt werden wolle.

Doch auch die Zuschauer verstehen die Entscheidung nicht. Als zum Ende der Folge ausgerechnet die beiden Fan-Favoritinnen Rahma und Khadija vor der Jury stehen, sind viele fassungslos. Beide hätten es verdient, im Finale zu stehen - viel mehr als Anastasiya, da sind sich fast alle einig.

Fehlentscheidung sorgt für Shitstorm

Der Shitstorm geht jedoch erst richtig los, als die sympathische Khadija, die bis dato immer Top-Leistungen ablieferte, den Heimweg antreten muss. Das Publikum ist empört: "Absolute Fehlentscheidung!" Im Netz wird heftig gepöbelt; vor allem Anastasiya muss ordentlich einstecken. Sie habe den Platz im Finale bei weitem nicht so verdient wie Khadija, meinen die meisten.

Tatsächlich mutet die Entscheidung sehr seltsam an: Anastasiya hat eine tolle Entwicklung hingelegt und bringt Modelqualitäten mit sich; wurde jedoch dafür kritisiert, dass ihre Performances oft zu sexy geraten. Khadija hingegen gehörte von Anfang an zu den Favoritinnen, zeigte viele Facetten und betörte auf Fotos mit ihrer Wahnsinns-Ausstrahlung. Fehlte der Jury einfach noch eine Blondine im Finale? Oder erhoffte man sich durch die kontroverse Entscheidung etwa mediale Aufmerksamkeit...?!

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren