Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neues Bond-Girl Léa Seydoux: Das sind ihre schönen Vorgängerinnen

15.10.2014 - Nachdem auch Sängerin Rihanna im Gespräch war, wurde jetzt bestätigt, dass Léa Seydoux im neuen Bond-Streit "Spectre" mitspielen wird. Die französische Schönheit hat das Zeug dazu, in die Fußstapfen ihrer heißen Vorgängerinnen zu treten.

  • Halle, Maud, Ursula...sie gehören zu den beliebtesten Bond-Girls aller Zeiten!  © picture alliance / dpa / Jörg

    Halle, Maud, Ursula...sie gehören zu den beliebtesten Bond-Girls aller Zeiten! © picture alliance / dpa / Jörg Schmitt

  • Léa Seydoux soll - laut den britischen Medien - das neue Bond-Girl werden! Eine Rolle, die dem Star aus "Die Schöne und das Biest" sicher hervorragend stehen würde. © dpa picture alliance / Jorge

    Léa Seydoux soll - laut den britischen Medien - das neue Bond-Girl werden! Eine Rolle, die dem Star aus "Die Schöne und das Biest" sicher hervorragend stehen würde. © dpa picture alliance / Jorge Herrera

  • Schon sechs Jahre lang hat die relativ unbekannte französische Schauspielerin Bérénice Marlohe versucht, Bond-Girl zu werden. Per Facebook nahm sie Kontakt zur Castingdirektorin auf - und dann hat es endlich geklappt: In...

    Schon sechs Jahre lang hat die relativ unbekannte französische Schauspielerin Bérénice Marlohe versucht, Bond-Girl zu werden. Per Facebook nahm sie Kontakt zur Castingdirektorin auf - und dann hat es endlich geklappt: In "Skyfall" spielt sie Sévérine, die Bond auf ihren Chef ansetzt. © picture alliance / dpa / Tiboul

  • Olga Kurylenko spielt in "Ein Quantum Trost" eine toughe Agentin, die ihre Familie rächen will. Ob sie Bonds Freund oder Feind ist, stellt sich erst im Laufe des Filmes heraus. Kurylenko nahm ihre Rolle sehr ernst und...

    Olga Kurylenko spielt in "Ein Quantum Trost" eine toughe Agentin, die ihre Familie rächen will. Ob sie Bonds Freund oder Feind ist, stellt sich erst im Laufe des Filmes heraus. Kurylenko nahm ihre Rolle sehr ernst und trainierte wochenlang den Umgang mit Waffen und den Kampf. Das beste Beispiel dafür, dass sich der Stereotyp des hilflos-naiven Bond-Girls über die Jahre deutlich weiterentwickelt hat. © picture alliance / dp / Scanpix Claudio Bresciani

  • Eva Greens Rolle in "Casino Royale" gehört zu den Favoriten unter den Bond-Fans: Als Vesper Lynd, eine Mitarbeiterin des Schatzamts, steht sie James Bond (Daniel Craig) nicht nur zur Seite sondern verdreht ihm auch...

    Eva Greens Rolle in "Casino Royale" gehört zu den Favoriten unter den Bond-Fans: Als Vesper Lynd, eine Mitarbeiterin des Schatzamts, steht sie James Bond (Daniel Craig) nicht nur zur Seite sondern verdreht ihm auch gehörig den Kopf - das tragische Ende ihrer Liason, das Bond noch in der Fortsetzung zu schaffen macht, schockte die Kinozuschauer. © picture alliance / dpa / Mustafa Yalcin / AA

  • Ein atemberaubender Auftritt: Als Bond-Girl Jinx alias Halle Berry in "Stirb an einem anderen Tag" den Fluten entstieg, war nicht nur Pierce Brosnan hin und weg. Ganz bewusst sollte diese Szene an Ursula Andress'...

    Ein atemberaubender Auftritt: Als Bond-Girl Jinx alias Halle Berry in "Stirb an einem anderen Tag" den Fluten entstieg, war nicht nur Pierce Brosnan hin und weg. Ganz bewusst sollte diese Szene an Ursula Andress' legendäre Bikini-Szene aus dem ersten Bond-Streifen erinnern. © picture alliance / dpa / Film Fox

  • Pierce Brosnan umgarnt von heißen Ladies: Sophie Marceau spielte in "Die Welt ist nicht genug" Elekra King, die sich als schutzbedürftige Milliadärstochter ausgibt und Bond dahinschmelzen lässt - in...

    Pierce Brosnan umgarnt von heißen Ladies: Sophie Marceau spielte in "Die Welt ist nicht genug" Elekra King, die sich als schutzbedürftige Milliadärstochter ausgibt und Bond dahinschmelzen lässt - in Wirklichkeit spielt sie als Freundin von Bonds Gegenspieler Renard nur ein böses Spiel. Denise Richards übernimmt in diesem Streifen die Rolle der Dr. Christmas Jones. Kritiker kauften ihr die Nuklearphysikerin zwar nicht so ganz ab, aber das machte Richards locker mit ihrem Aussehen wett. © picture alliance / dpa

  • Faye Dunaway, Persis Khambatta, Sybil Danning...viele Frauen waren in "Octopussy" (1982) für die titelgebende Rolle vorgesehen - doch Maud Adams, die bereits einen Auftritt in "Der Mann mit dem goldenen Colt"...

    Faye Dunaway, Persis Khambatta, Sybil Danning...viele Frauen waren in "Octopussy" (1982) für die titelgebende Rolle vorgesehen - doch Maud Adams, die bereits einen Auftritt in "Der Mann mit dem goldenen Colt" hatte, hängte sie alle ab. Octopussy ist sicher eines der vielseitigsten (und attraktivsten) Bondgirls: Gangstertochter, Betreiberin eines Wanderzirkus, Schmugglerin...und natürlich Bonds Liebhaberin. © picture alliance / dpa

  • Während Bond-Girl Octopussy als starke Frau auftritt, muss Kim Basinger als Domino Petachi nur ein Jahr später in "Sag niemals nie" wieder von Bond (hoch zu Ross!) aus einer Burg gerettet werden. Ihre Rolle als...

    Während Bond-Girl Octopussy als starke Frau auftritt, muss Kim Basinger als Domino Petachi nur ein Jahr später in "Sag niemals nie" wieder von Bond (hoch zu Ross!) aus einer Burg gerettet werden. Ihre Rolle als Lebensgefährtin des Bösewichts Largos, die sich mit Bond verbündet, kam trotzdem bei Fans und Kritikern gut an. Kein Wunder, bei der Optik! © picture alliance / dpa

  • Roger Moore wurde 1973 in "Leben in sterben lassen" von gleich zwei Frauen unterstützt: Agentin Rosie Carver (Gloria Hendry) und Medium  Solitaire (Jane Seymour, später bekannt als "Dr. Quinn – Ärztin aus...

    Roger Moore wurde 1973 in "Leben in sterben lassen" von gleich zwei Frauen unterstützt: Agentin Rosie Carver (Gloria Hendry) und Medium Solitaire (Jane Seymour, später bekannt als "Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft"). © picture alliance / dpa

  • In "Man lebt nur zweimal" (1967) präsentierte sich Akiko Wakabayashi vor und hinter der Kamera als starke Frau: Sie und Mie Hama, die im Film Bonds Scheinehefrau Kissy Suzuki spielte, belegten vor dem Film beide einen...

    In "Man lebt nur zweimal" (1967) präsentierte sich Akiko Wakabayashi vor und hinter der Kamera als starke Frau: Sie und Mie Hama, die im Film Bonds Scheinehefrau Kissy Suzuki spielte, belegten vor dem Film beide einen Englischkurs. Eigentlich sollte Wakabayashi Kissy spielen, während Hama die Rolle der Assistentin des Secret Service-Leiters übernehmen sollte, doch Wakabayashi setzte sich - unter anderem dank besserer Sprachkenntnisse - dafür ein, dass die Rollen getauscht wurden und sie die Rolle mit mehr Screentime und Dialog bekam. © picture alliance / dpa / United Archives

  • Die Geburtsstunde der Bond-Girls:  Ursula Andress kommt als Honey Ryder - den Arm voller Muscheln - 1962 in "James Bond jagt Dr. No" aus dem Meer...und beflügelt nicht nur Sean Connerys Fantasien. © picture alliance /...

    Die Geburtsstunde der Bond-Girls: Ursula Andress kommt als Honey Ryder - den Arm voller Muscheln - 1962 in "James Bond jagt Dr. No" aus dem Meer...und beflügelt nicht nur Sean Connerys Fantasien. © picture alliance / dpa

Sie sind bekannt für ausgefallene, gern auch zweideutige Namen (Honey Ryder, Pussy Galore, Christmas Jones, May Day...) und für ihren Sexappeal: Die Bond-Girls!

Waren Sie anfangs - vor allem während der Roger Moore-Ära - noch hauptsächlich als schmückendes Beiwerk gedacht, ließen die Bond-Girls über die Jahre hinweg die hilflose Opfer-Rolle immer weiter hinter sich. Heute sind die Bond-Girls toughe Agentinnen oder sogar Antagonistinnen, die es mit James Bond locker aufnehmen können.

Wir sind gespannt, wie Léa Seydoux sich als Frau an der Seite des Agenten schlagen wird - und ob sie bei den Fans genauso gut ankommt wie diese schönen Damen: Die beliebtesten Bond-Girls in der Galerie.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren