Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwarz und selten

25.09.2018 - Maserati möchte das Kaufinteresse am Ghibli wieder etwas auffrischen und bringt die italienische Limousine nun als limitiertes Sondermodell „Ribelle“ auf den Markt.

  • Der neue Maserati Ghibli "Ribelle" ©

    Der neue Maserati Ghibli "Ribelle" © Maserati

SP-X/Köln. Mit schwarzem Lack und gleichfarbigen 19-Zöllern schickt Maserati das Ghibli-Sondermodell „Ribelle“ ins Rennen. Im Innenraum setzt Maserati auf einen Mix aus Rot und Schwarz. Eine nummerierte Plakette auf der Mittelkonsole rundet das Bild ab. Erhältlich ist das Sondermodell sowohl mit dem V6-Diesel mit 202 kW/275 PS wie auch mit dem gleichgroßen Benziner mit wahlweise 257 kW/350 PS oder 316 kW/430 PS. Die auf 200 Exemplare limitierte Limousine ist ab Oktober zu haben, einen Preis nennen die Italiener noch nicht. Der Diesel-Ghibli startet bei knapp 70.000 Euro.