Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Supersportwagen MC20 mit 630 PS

10.09.2020 - Ein neuer italienischer Supersportwagen aus Italien geht bald an den Start. Mit dem MC20 bringt Maserati 630 PS auf die Straßen - und hat bereits eine elektrische Variante angekündigt.

  • Italienischer Supersportler: Neben sportlichen Luxuslimousinen und SUVs ergänzt nun der über 325 km/h schnelle MC20 das Programm von Maserati. Foto: Maserati/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Italienischer Supersportler: Neben sportlichen Luxuslimousinen und SUVs ergänzt nun der über 325 km/h schnelle MC20 das Programm von Maserati. Foto: Maserati/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Jahren bringt Maserati erstmals wieder ein neues Modell auf den Markt. Mit dem MC20 feiert die luxuriöse Fiat-Tochter ein Comeback bei den Supersportwagen.

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit am Stammsitz in Modena enthüllt, soll er schon bald in Serie gehen, teilte der Hersteller mit - nannte aber noch kein konkretes Datum. Auch Preise wurden nicht genannt.

Ein Cabrio und ein Elektroflitzer sollen folgen

Mit dem Zweisitzer, den es später auch als Cabrio geben soll, will sich Maserati aber nicht nur mit Aston Martin, Lamborghini oder Porsche messen. Die Italiener zielen auch auf Tesla und Co. - und planen deshalb parallel zum Verbrenner eine reine Elektro-Variante. Die soll knapp 400 Kilometer Reichweite haben und über 300 km/h erreichen.

Deutlich detaillierter beschreibt Maserati dagegen bereits den Benziner, der komplett neu entwickelt ist und sich technischer Kunstgriffe aus der Formel 1 bedient. So kommt der drei Liter große V6-Turbo auf 463 kW/630 PS und bis zu 730 Nm.

Unter drei Sekunden auf Tempo 100

Bei einem durch ein Carbonchassis auf unter 1,5 Tonnen gedrückten Gewicht reicht das für einen Sprint von 0 auf 100 in weniger als 2,9 Sekunden und mehr als 325 km/h in der Spitze, meldet Maserati. Die Kraftübertragung auf die Hinterachse läuft über ein achtstufiges Doppelkupplungsgetriebe.

© dpa-infocom, dpa:200910-99-503522/2

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren