Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Optionen für den Stromer

02.07.2020 - Kunden sparen mit dem Umweltbonus beim Kauf eines E-Autos Geld. Das lässt sich in Extras investieren. Mazda macht dazu Vorschläge. 

  • Für den Mazda MX-30 stehen nun Optionspakete zur Wahl ©

    Für den Mazda MX-30 stehen nun Optionspakete zur Wahl © Mazda

SP-X/Leverkusen. Für das Ende September debütierende batterieelektrische Fahrzeug MX-30 bietet Mazda aufbauend auf der ab rund 32.650 Euro (vor Abzug des Umweltbonus) teuren Basisversion weitere Optionspakete an. 

Das Komfortpaket (Aufpreis: 1.950 Euro) bietet unter anderem DAB+, 230-Volt-Steckdose, schlüssellosen Zugang, Sitz- und Lenkradheizung und einen automatisch abblendenden linken Außenspiegel. Die beiden für je 1.463 Euro erhältlichen Innenraum-Designs „Modern Confidence“ oder „Industrial Vintage“ fahren neben besonderen Sitzbezügen und Kork-Applikationen an den Türgriffen und der Mittelkonsole noch Matrix-Licht und abgedunkelten Heck- und Seitenscheiben vor. Für rund 1.900 Euro lässt sich das Premium-Paket ordern. Es wartet unter anderem mit 360-Grad-Kamera, einem Bose-Soundsystem sowie einem erweitertem Assistentensystem auf. Eine Glasschiebedach steht mit knapp 800 Euro in der Liste. 

In der Basisversion sind 18-Zoll-Räder, Klimaautomatik, Voll-LED-Scheinwerfer, Infotainmentsystem mit Navigation, Head-up-Display und viele Assistenten an Bord. Die Reichweite des Stromers beträgt bis zu 200 Kilometer (WLTP). 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren