Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kein Geschäft mit geteilten Autos

21.08.2019 - Carsharing gilt als schwieriges Geschäft. Autohersteller Mazda sieht keine Finanzierungschance und steigt nun aus.

  • Mazda beendet sei Carsharing-Engagement ©

    Mazda beendet sei Carsharing-Engagement © Mazda

SP-X/Leverkusen. Mazda beendet sei Carsharing-Engagement. Der japanische Hersteller verlässt die 2018 gestartete Kooperation mit der Deutschen Bahn, der Discounter-Kette Lidl und dem Mobilitätsdienstleister Choice. Langfristig sei der Betrieb der Carhsharig-Flotte wirtschaftlich nicht darstellbar, heißt es bei dem Importeur in Leverkusen. Insgesamt hatte Mazda im Rahmen des Projekts 850 Fahrzeuge im Einsatz, die an festen Standorten stationiert waren und per App gebucht werden konnten. Die übrigen Kooperationspartner prüfen nun die gemeinsame Weiterführung des Angebots, bei dem auch Fahrzeuge anderer Hersteller eingesetzt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren