Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Ausstattung für die Sportler

17.04.2019 - Schöner und sportlicher, aber nicht schneller: AMG bringt im Sommer die gelifteten Mercedes GLC-Modelle auf den Markt.

  • Als AMG GLC 63 4Matic+ fahren sowohl SUV als auch Coupé wie gehabt mit einem 4,0-Liter-V8-Biturbomotor vor ©

    Als AMG GLC 63 4Matic+ fahren sowohl SUV als auch Coupé wie gehabt mit einem 4,0-Liter-V8-Biturbomotor vor © Mercedes

  • Ein markantes Leuchtendesign für vorne und hinten sowie eine neue, trapezförmige Doppelendrohrblende und optionale 21-Zoll-Räder sind die wichtigsten Änderungen im Außendesign ©

    Ein markantes Leuchtendesign für vorne und hinten sowie eine neue, trapezförmige Doppelendrohrblende und optionale 21-Zoll-Räder sind die wichtigsten Änderungen im Außendesign © Mercedes

SP-X/Affalterbach. Nach dem Facelift des Mercedes GLC sowie der Coupé-Variante stellt die hauseigene Sportabteilung AMG im Sommer ihre aufgefrischten Modelle des Mittelklasse-SUV vor. Als AMG GLC 63 4Matic+ fahren sowohl SUV als auch Coupé wie gehabt mit einem 4,0-Liter-V8-Biturbomotor vor, der wahlweise 350 kW/476 PS oder als S-Version 375 kW/510 PS leistet. Genaue Preise gibt der Hersteller noch nicht bekannt. Bislang kostete das Coupé mit 476 PS rund 87.000 Euro und knapp 96.000 Euro mit 510 PS. Für das SUV wurden mindestens 83.500 Euro beziehungsweise 92.300 Euro fällig.

Ein markantes Leuchtendesign für vorne und hinten sowie eine neue, trapezförmige Doppelendrohrblende und optionale 21-Zoll-Räder sind die wichtigsten Änderungen im Außendesign. Einzug in die Boliden hält nun das MBUX-Infotainmentsystem mit spezifischen AMG-Funktionen und Anzeigen sowie ein neues Lenkrad. Bei der Variante S lassen sich mit den integrierten Touch-Control-Buttons die Funktionen des Kombiinstruments und des Infotainmentsystems durch horizontale und vertikale Wischbewegungen des Fingers bedienen.

Das elektronisch gesteuerte Hinterachs-Sperrdifferenzial und der Anhängerrangier-Assistent sind jetzt bei allen Modellen serienmäßig. Zudem verfügt die Agilitätsregelung AMG Dynamics über das zusätzliche Fahrprogramm „Glätte“.

SUV und Coupé sind gleich schnell unterwegs. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h gelingt beim GLC 63 4MATIC+ in 4,0 Sekunden, die S-Modelle benötigen 3,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h beziehungsweise mit dem AMG Driver´s Package 270 km/h. Die S-Modelle erreichen ein Spitzentempo von 280 km/h. Als Durchschnittsverbrauch gibt AMG für die Euro 6d-temp-konformen Triebwerke Werte zwischen 12,1 und 12,4 Litern an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren