Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Eifersuchtsdrama beim "Bachelor"

07.02.2019 - Schlechte Stimmung, Zickereien und ein halber Nervenzusammenbruch: Das Eifersuchtsdrama um den begehrten "Bachelor" Andrej Mangold nimmt seinen Lauf...

  • Lange Gesichter bei Eva, Nadine und Jade: Die Nacht der Rosen verläuft nicht unbedingt nach ihrem Geschmack. ©

    Lange Gesichter bei Eva, Nadine und Jade: Die Nacht der Rosen verläuft nicht unbedingt nach ihrem Geschmack. © TVNOW

Armer Andrej: Der diesjährige "Bachelor" wirkt immer ein bisschen so, als würde er gar nicht so recht wissen, worauf er sich eingelassen hat. Dass da acht attraktive Frauen vor ihm stehen, die seinetwegen bittere Tränen vergießen und ihn mit vorwurfsvollen Blicken strafen - damit hat er offensichtlich nicht gerechnet.

Die erste Lady, die für miese Stimmung sorgt, ist Jade. Sie hat das Gefühl, der "Bachelor" gäbe sich keine Mühe sie näher kennenzulernen. Einem Mann hinterherzulaufen, das ist die sexy Blondine so nicht gewöhnt. Beim Parasailing im Rahmen eines Gruppendates versucht sie Andrej, ihr Problem zu schildern: "Wir haben die letzte Zeit ja eher oberflächlich geredet und kennen uns ja eigentlich noch nicht so gut - eigentlich kaum." Nützt alles nichts: Der "Bachelor" will nach dem Date lieber Zeit mit Eva als mit Jade verbringen. Achselzuckend kommentiert Jade: "Da muss er halt wissen, was ihm wichtiger ist."

Der "Bachelor" geht wieder auf Kuschelkurs

Dass Andrej Eva beim romantischen Planschen im Pool ziemlich nahe kommt, ist dann vor allem einer Frau ein Dorn im Auge: Jennifer, die den ersten Kuss der Staffel abstaubte. Sie hakt bei Eva ganz genau nach: "Habt ihr viel geknutscht? Und habt ihr auch gefummelt?" Nur um hinterher zu motzen: "Da denkt man sich einfach nur: 'Halt den Mund, mir ist einfach nur schlecht'."

Auch Steffi, die die erste Nacht mit dem "Bachelor" verbrachte, ist mies drauf, nachdem Andrej erst Nathalia und dann Eva zum Date bat und es bei beiden offensichtlich knisterte. Sie resümiert knallhart: "Jede hat das Gefühl in dem Moment etwas Besonderes zu sein. Jede ist in dem Moment die Eine. Und wenn alle wiederkommen und das Gleiche erzählen, dann kommst du dir einfach doof vor!"

Tränen-Drama um Nadine

Besonders hart trifft das Gefühlschaos in der Villa Nadine. Sie darf bei einem Gruppendate mit Andrej dem bunten Straßenfest zum Dias de los Muertos, dem Tag der Toten, beiwohnen. Ihr Einzelgespräch mit dem Rosenkavalier verläuft jedoch eher stockend. Später wird sie dann von ihren Gefühlen übermannt und beginnt hemmungslos zu schluchzen. Unter Tränen versucht sie Andrej zu erklären: "Das ist mir alles zu viel gerade! Ich habe das Gefühl, dass du mich von einer ganz anderen Seite kennenlernst und nicht so, wie ich wirklich bin. Ich komm mir vor wie ein kleines Mädchen." Überfordert versuchte der Junggeselle die 30-Jährige zu beruhigen. "Das war schon kurz vorm Nervenzusammenbruch", stellt er erstaunt fest.

Und auch die Nacht der Rosen soll nicht ganz Drama-frei verlaufen. Zunächst fühlt er der schönen Eva noch einmal auf den Zahn; sie habe sich beim Einzeldate in viele Widersprüche verstrickt, mein Andrej. Es folgen weitere Gespräche mit Steffi und Nadine. Und wer guckt mal wieder in die Röhre? Jade! Genervt liegt sie mit Leidensmiene auf dem Sofa. Und auch Jennys Laune sinkt: Beim Tanzen lässt Andrej sie nämlich plötzlich stehen, um auch mit den anderen Kandidatinnen auf Tuchfühlung zu gehen. Zuviel "Arsch an Geschlechtsteil" für Jennys Geschmack.

Ätzende Stimmung in der Nacht der Rosen

Plötzlich sieht sich Andrej auf dem Sofa umringt von Damen, die ihn mit frostigem Schweigen abstrafen und Todesblicke in Richtung Konkurrenz verschicken. Die Stimmung? "Ätzend", befindet der "Bachelor". "Die Luft hättest du mit einem Messer durchschneiden können", stellt er fest - und zieht sich eilig zurück.

Doch die Nacht der Rosen endet mit einer kleinen Überraschung: Dass Andrejs Favoritinnen Jenny, Steffi, Eva, Vanessa und Nathalia eine Rose bekommen, war zu erwarten. Die letzte Schnittblume des Abends überreicht er allerdings - trotz sträflicher Nichtbeachtung - Jade! Die kann ihr Glück kaum fassen.

In der nächsten Woche muss der "Bachelor" dann noch einmal kräftig aussortieren: Sechs Frauen sind noch im Rennen, nur vier dürfen ihm bei den Homedates ihre Familien vorstellen. Und in den Flieger Richtung Dreamdate geht es dann nur für drei Ladys. Soviel sei verraten: Es werden so einige bittere Tränen fließen...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren