Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mieter müssen bei längerer Abwesenheit für Wohnung sorgen

29.06.2020 - Mehrere Wochen Urlaub oder ein Arbeitseinsatz in einer anderen Stadt: Manchmal tut sich in vermieteten Wohnungen über lange Zeit gar nichts. Auf was betroffene Mieter trotzdem achten sollten.

  • Wer seine Mietwohnung länger verlässt, ist trotzdem dafür verantwortlich. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wer seine Mietwohnung länger verlässt, ist trotzdem dafür verantwortlich. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verreisen Mieter für längere Zeit oder sind aus anderen Gründen nicht anwesend, sollten sie Vorsorge treffen, damit die Wohnung auch in dieser Zeit versorgt wird. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.

Jeder Mieter ist berechtigt, seine Wohnung - auch für längere Zeit - allein zu lassen. Er bleibt aber auch während seiner Abwesenheit verantwortlich und ist verpflichtet, Schäden abzuwenden. Die Wohnung muss insbesondere ausreichend belüftet werden, gleichzeitig aber auch vor Regen geschützt sein.

Auf dauerhaft angekippte Fenster ist aus diesem Grund zu verzichten. Entsteht dadurch ein Schaden oder wird die Wohnung konkret gefährdet, droht dem Mieter im schlimmsten Fall die Kündigung.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-574326/2

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren