Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Äußerst ungewöhnlich»: 20 Grad mitten im Februar

18.02.2019 - Frühling mitten im Winter! Mancherorts sprießen bereits die Krokusse und die Schneeglöckchen recken ihre Blütenkelche in die milde Frühjahrsluft. Am Wochenende erreichten die Temperaturen mehr als 20 Grad.

  • Bei untergehender Sonne zieht ein Radrennfahrer auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof seine Runden. Foto: Wolfgang Kumm © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bei untergehender Sonne zieht ein Radrennfahrer auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof seine Runden. Foto: Wolfgang Kumm © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Schneeglöckchen drängeln sich ans Licht der Vorfrühlingssonne. Foto: Holger Hollemann © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schneeglöckchen drängeln sich ans Licht der Vorfrühlingssonne. Foto: Holger Hollemann © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Viel Sonne und milde Temperaturen der letzten Tage haben in diesem Jahr besonders zeitig zum Aufblühen erster Adonisröschen geführt. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Viel Sonne und milde Temperaturen der letzten Tage haben in diesem Jahr besonders zeitig zum Aufblühen erster Adonisröschen geführt. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Blühende Krokusse stehen bei Temperaturen um die zehn Grad im Berggarten in Hannover. Foto: Holger Hollemann © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blühende Krokusse stehen bei Temperaturen um die zehn Grad im Berggarten in Hannover. Foto: Holger Hollemann © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Blick vom 767 Meter hohen «Bussen» über Oberschwaben. Durch den Föhn sind die über hundert Kilometer entfernten Alpen kurz vor Sonnenaufgang zu sehen. Foto: Thomas Warnack © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick vom 767 Meter hohen «Bussen» über Oberschwaben. Durch den Föhn sind die über hundert Kilometer entfernten Alpen kurz vor Sonnenaufgang zu sehen. Foto: Thomas Warnack © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Über dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf der Hohensyburg zieht ein Flugzeug seinen Kondensstreifen über einen wolkenlosen blauen Himmel. Foto: Bernd Thissen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Über dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf der Hohensyburg zieht ein Flugzeug seinen Kondensstreifen über einen wolkenlosen blauen Himmel. Foto: Bernd Thissen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Schwäne fliegen über einem Nebengewässer des deutsch-polnischen Grenzflusses Oder und spiegeln sich dabei im glatten Wasser wieder. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schwäne fliegen über einem Nebengewässer des deutsch-polnischen Grenzflusses Oder und spiegeln sich dabei im glatten Wasser wieder. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Winterlinge öffnen im morgendlichen Sonnenlicht ihre Blütenkelche. Foto: Holger Hollemann © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Winterlinge öffnen im morgendlichen Sonnenlicht ihre Blütenkelche. Foto: Holger Hollemann © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Frühlingsgefühle fast überall in Deutschland: Der Sonntag war schön sonnig und vielerorts auch außergewöhnlich warm gewesen - örtlich sogar über 20 Grad.

Etwa in Geilenkirchen bei Aachen seien 20,6 Grad gemessen worden, sagte ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst. Im baden-württembergischen Emmendingen konnten die Menschen bei 20,3 Grad ebenfalls getrost auf die Winterjacke verzichten.

Temperaturen über 20 Grad mitten im Februar, das sei auf jeden Fall «äußerst ungewöhnlich», sagte der DWD-Experte. So mild sei es normalerweise erst etwa vier Wochen später, rund um den 20. März. Ob man von Rekord-Temperaturen sprechen könne, war in der Nacht zu Montag noch nicht sicher. Ende Februar 1900 seien aber in Jena sogar 23,1 Grad gemessen worden.

Am Montag soll es dann noch einmal schön und richtig mild werden. Im Laufe der Woche kühlt es sich dann nach der DWD-Vorhersage tagsüber etwas ab - nachts wird es dafür ein bisschen milder.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren