Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weltmeister Ceb: Bei Dota-2-WM geht es nicht ums Geld

29.01.2020 - Er ist Multimillionär und einer der besten Dota-Spieler der Welt - doch er macht es nicht fürs Geld. Bei der Premiere der Doku «True Sight» sagt Ceb, es gehe ihm vor allem um den Wettkampf. Gleichzeitig wird ein neuer Spieler für sein Team OG angekündigt.

  • Für den zweifachen Dota-Weltmeister Sébastien «Ceb» Debs von Team OG steht vor allem der Wettkampf im Vordergrund. Foto: Bendikt Wenck/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Für den zweifachen Dota-Weltmeister Sébastien «Ceb» Debs von Team OG steht vor allem der Wettkampf im Vordergrund. Foto: Bendikt Wenck/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Doppel-Weltmeister Sébastien «Ceb» Debs geht es bei der mit mehreren Millionen Dollar dotierten Dota-2-WM The International nicht um das Preisgeld. «Letztlich spielt das keine Rolle», sagte der 27-Jährige bei der Premiere der Dokumentation «True Sight» in Berlin.

«Es geht nur darum, dir selbst und anderen zu beweisen, dass du der Beste sein kannst», sagte Ceb. «TI-Spieler müssen in einer gewissen Weise dafür zahlen, um die Chance zu bekommen, das zu beweisen.»

Allein durch seine Siege bei The International ist Ceb Multimillionär. Der Seite «esportearnings.com» zufolge hat er in seiner Laufbahn bisher knapp 5,5 Millionen US-Dollar gewonnen und liegt damit auf Platz vier aller E-Sportler. Allein bei der WM 2019 lag das Gesamtpreisgeld bei über 34 Millionen US-Dollar.

Dass das Geld durchaus Auswirkungen auf sein Leben und auch auf das Spiel habe, gab Ceb jedoch zu. «Es hat einen Effekt auf den Druck, den man verspürt.»

Bei der Veranstaltung im Berliner Babylon-Kino sprach er auch über den ebenfalls anwesenden deutschen Dota-Star Kuro «KuroKy» Salehi Takhasomi. «Ihr seht Kuro, wie er das TI liebt und darüber spricht, es dreimal zu gewinnen, weil wir es zweimal gewonnen haben. Was für ein wahnsinniger Ehrgeiz.»

Ceb gewann das TI mit seiner Mannschaft OG zweimal in Folge, 2018 und 2019. OG und KuroKys damaliges Team Liquid trafen sich im Finale der letztjährigen WM in Shanghai. Um dieses Match dreht sich auch der Dokumentationsfilm True Sight, den Spieleentwickler Valve produziert.

Im Rahmen der Premiere wurde auch ein neuer Spieler für OG angekündigt: Syed Sumail «SumaiL» Hassan wechselt von Evil Geniuses zum Weltmeisterteam. Seine neue Position war zunächst unklar.

Nachdem Ceb und Anatham «ana» Pham eine Pause und Jesse «JerAx» Vainikka seinen Rücktritt angekündigt hatten, muss OG noch zwei weitere Positionen im Team Füllen. Eine Ankündigung zur Zukunft der Mannschaft wurde für Mittwochabend angekündigt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren