Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«KIN»: Coming-of-Age-Geschichte mit Science-Fiction-Wumme

09.09.2018 - Die Brüder Josh und Jonathan Baker starteten mit Kurzfilmen. In ihrem ersten Kinofilm geht es um einen Teenager und eine Alienwaffe.

  • Noch ist alles entspannt: Die Familie Truitt beim Abendessen. Foto: Concorde Filmverleih GmbH © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Noch ist alles entspannt: Die Familie Truitt beim Abendessen. Foto: Concorde Filmverleih GmbH © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ihr Kurzfilm «Bag Man» war auf dem SXSW-Festival für den Grand Jury Prize nominiert. Vier Jahre später bringen die Brüder Josh und Jonathan Baker die Geschichte um einen schwarzen Jungen, der eine Superwaffe findet, als Langfilm in die Kinos.

Der adoptierte Eli (Myles Truitt) und sein aus dem Gefängnis entlassener Bruder reisen auf der Flucht vor dem üblen Gangster Taylor (James Franco) durchs ländliche Amerika. Auf ihrer Reise lernen sie nicht nur die toughe Streunerin Milly (Zoë Krevitz) kennen, sondern auch sich selbst als Familie. Als Gaststar in der Rolle des mürrischen Vaters: Dennis Quaid.

Kin, USA 2018, 102 Min., FSK o.A., von Josh und Jonathan Baker, u.a. mit James Franco, Jack Reynor, Zoë Krevitz