Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dota-2-Entwickler stellt neue Struktur für WM-Quali vor

26.02.2020 - Valve geht neue Wege: Das System aus Major- und Minor-Turnieren wird abgelöst von einer Struktur aus mehreren Regionalligen, in der wöchentlich gespielt wird. Am Ende steht weiterhin die Weltmeisterschaft The International.

  • Der Weg auf die Bühne der Dota-2-WM «The International» führt künftig über ein System aus Regionalligen. Foto: Valve Corporation/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Weg auf die Bühne der Dota-2-WM «The International» führt künftig über ein System aus Regionalligen. Foto: Valve Corporation/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dota-2-Entwickler Valve hat eine neue Struktur für den Dota Pro Circuit vorgestellt. In einem Blogeintrag zeigte das Unternehmen Pläne für ein System aus regionalen Ligen mit zwei Divisionen für die Saison nach der kommenden Weltmeisterschaft.

Pro Jahr wird es drei Saisons geben, die jeweils in einem Major-Turnier enden. Damit wird die Anzahl der Major-Turniere von fünf auf drei gekürzt.

Der erste Teil einer Saison besteht aus einer sechswöchigen Ligaphase, in der die Teams in einer oberen und unteren Division zu festen Zeiten wöchentlich gegeneinander antreten. Pro Division gibt es acht Teams. Über die letzten Plätze der oberen, beziehungsweise ersten Plätze der unteren Division können Teams auf- und absteigen.

Der zweite Teil einer Saison besteht aus dem Major-Turnier, für das sich Teams in der oberen Division qualifizieren können. Die Zahl der teilnehmenden Teams wird von 16 auf 18 erhöht, wobei das Preisgeld von einer Million auf 500.000 US-Dollar gekürzt wird. China und Europa erhalten je vier, Nordamerika und Südostasien je drei, Osteuropa und Südamerika je zwei Plätze.

Die Qualifikation zur Dota-WM «The International» läuft wie bisher über DPC-Punkte, die es sowohl in den Regionalligen als auch beim Major gibt. Ein Major-Sieg gibt dabei gleich viele Punkte wie ein erster Platz in der Regionalliga, was deren Relevanz unterstreicht. Open Qualifier zum TI gibt es nicht mehr.

Um die unteren Teams in den Ligen zu unterstützen, schüttet Valve Preisgelder in der kompletten oberen und in der unteren bis einschließlich zum sechsten Platz aus. Die Teams auf Platz sieben und acht der unteren Division erhalten kein Preisgeld und steigen aus der Liga ab, was Platz macht für Teams aus der offenen Qualifikation.

Die Zeiträume der Ligen und Major-Turniere wurde zudem schon öffentlich gemacht. Die erste regionale Liga wird vom 5. Oktober bis zum 15. November laufen. Die teilnehmenden Teams wurden noch nicht bekanntgegeben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren