Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Noch brachialer

11.02.2019 - Alpinas B7 profitiert von der Modellpflege des BMW 7er. Zusätzlich hat der in Buchloe beheimatete Fahrzeugveredler das Antriebssystem auf mehr Performance getrimmt.

  • Im Sommer wird der Alpina B7 noch durchzugsstärker ©

    Im Sommer wird der Alpina B7 noch durchzugsstärker © Alpina

SP-X/Köln. Die Modellpflegemaßnahmen für den BMW 7er hat Alpina zum Anlass genommen, seine besonders starke Variante B7 zu optimieren. Sie bietet jetzt neben einigen optischen Änderungen bessere Fahrleistungen.

Wie beim neuen 7er prägt auch die Front des B7 künftig ein deutlich gewachsener Kühlergrill. Zudem gibt es ein neues Innenleben für die Rückleuchten, zwischen denen sich künftig ein durchgehendes Leuchtenband spannt. Im Innenraum ist das Display des volldigitalen Kombiinstruments gewachsen. Zudem bietet das Infotainmentsystem eine bessere Bedienlogik, die automatisierten Fahrkünste wurden ausgebaut.

Unter der Haube kommt wie bisher ein 4,4-Liter-V8-Benziner mit 447 kW/608 PS zum Einsatz. Neue Turbolader sollen allerdings für einen besseren Drehmomentverlauf sorgen, außerdem wurde die Achtgang-Automatik weiterentwickelt. Im Ergebnis hat sich die Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 100 um eine Zehntelsekunde auf 3,6 Sekunden verkürzt. Statt 12,5 braucht der B7 bis zum Erreichen der 200 km/h nur noch 11,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt mit 330 km/h gleich. Bisher wurde der Verbrauch des B7 nach NEFZ mit 10,8 Liter auf 100 Kilometer angegeben, künftig steigt dieser bedingt durch die WLTP-Messung auf 11,6 Liter. Ebenfalls rauf geht es für den ab März bestellbaren Luxussportler - der stets in der Langversion und allradgetrieben ausgeliefert wird - mit dem Preis: Statt bisher 149.400 verlangt Alpina künftig für den B7 154.800 Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren