Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Glock über Formel 1 ohne deutschen Fahrer: «Wäre ein Drama»

14.05.2020 - Nach dem Abschied von Sebastian Vettel bei Ferrari fürchtet der ehemalige Formel-1-Pilot Timo Glock um den Stellenwert der Motorsport-Königsklasse in Deutschland.

  • Timo Glock fuhr in der Formel 1 unter anderem für Toyota. Foto: Hasan Bratic/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Timo Glock fuhr in der Formel 1 unter anderem für Toyota. Foto: Hasan Bratic/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wenn wir gar keinen Deutschen mehr hätten, wäre das natürlich für die TV-Zeiten deutlich schwerer, weil man keinen Star mehr hat, über den man berichten kann», sagte der 38-Jährige der Düsseldorfer «Rheinischen Post». Vettel verlässt die Scuderia zum Jahresende.

Da es offen ist, ob der Heppenheimer seine Karriere fortsetzt, könnte im kommenden Jahr erstmals seit 1990 eine Formel-1-Saison ohne deutschen Fahrer stattfinden. «Das wäre ein Drama für die Formel-1-Fans in Deutschland, wenn es gar keinen deutschen Fahrer mehr gäbe», befand Glock, der früher unter anderem für Toyota fuhr und nun auch als TV-Experte aktiv ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren