Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bushido führt erstmals Single-Charts an

13.07.2018 - Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

  • Der Rapper Bushido. Foto: Bernd von Jutrczenka © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Rapper Bushido. Foto: Bernd von Jutrczenka © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Rapper Bushido ist erstmals in seiner Karriere auf Platz eins der Single-Charts gelandet, wie GfK Entertainment am Freitag in Baden-Baden mitteilte.

Bei seinem 78. Charthit «Für euch alle» seien Samra und Capital Bra mit von der Partie. Bei den Alben hatte Bushido GfK zufolge bereits acht Mal die Spitzenposition. Silber und Bronze ergatterten die potenziellen Sommerhit-Kandidaten «In My Mind» (Dynoro & Gigi D'Agostino, von sieben auf zwei) sowie «Bella Ciao» (El Profesor, abermals auf drei).

Das Schlager-Debüt des niederländischen Popmusikers Eloy de Jong «Kopf aus - Herz an» stieg von Platz vier auf eins der Album-Tabelle. Danach folgen die Metal-Band Immortal mit «Northern Chaos Gods», der Rapper Captal Bra mit «Berlin lebt», Helene Fischer mit «Helene Fischer» und Guns n' Roses mit «Appetite For Destruction». Die Rocklegenden waren in der Vorwoche mit ihrer remasterten Sonderedition auf Platz zwei gestartet.

Ein kleines Kuriosum ist laut GfK: Der Beatles-Hit «Yellow Submarine» kehrt dank Vinyl-Veröffentlichung auf Rang 55 zurück. Zuletzt sei das U-Boot im Herbst 1966 an der Chartspitze aufgetaucht.