Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vorrunde der LoL-WM beginnt mit zwei großen Überraschungen

25.09.2020 - Schon am ersten Tag des Turniers sorgt die LoL-Weltmeisterschaft für große Überraschungen: PSG Talon besiegt mit LGD Gaming den chinesischen Favoriten der Vorrunde. Im ersten prestigeträchtigen Duell zwischen EU und NA holt Team Liquid den Sieg nach Amerika.

  • Letztes Jahr noch in Europa, nun mit Team Liquid für Nordamerika siegreich: Mads «Broxah» Brock-Pedersen. (Archivbild). Foto: Riot Games/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Letztes Jahr noch in Europa, nun mit Team Liquid für Nordamerika siegreich: Mads «Broxah» Brock-Pedersen. (Archivbild). Foto: Riot Games/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der Weltmeisterschaft ist heute das wichtigste League-of-Legends-Event des Jahres in die Vorrunde gestartet. Das Turnier hat zwar gerade erst begonnen, doch bereits der erste Tag sorgte für zwei große Überraschungen.

Wohl am heißesten erwartet war das letzte Spiel des ersten Tages: Mit dem Duell zwischen MAD Lions und Team Liquid trafen direkt zwei Teams aus den rivalisierten westlichen Regionen Europa und Nordamerika aufeinander. Spätestens seit G2 Esports über Liquid im Finale des MSI 2019 mit 3:0 wegfegte, galt die europäische Region mit ihrer Liga LEC als Favorit. Doch dieses Mal schlug die Stunde von Liquid, die MAD mit einer überzeugenden Leistung besiegten.

«Zweifellos war dies ein Sieg, auf den ich sehr gehofft habe. Ich habe drei Jahre in der LEC gespielt und es fühlt sich komisch an, jetzt auf der anderen Seite zu sein», sagte Liquids Jungler Mads «Broxah» Brock-Pedersen im Interview nach dem Spiel. «Vor den Worlds haben alle gesagt, dass NA schlecht ist und EU viel besser. Heute konnten wir ein EU-Team schlagen, um zu zeigen, dass NA auch mitmachen darf.»

Die frühe Spielphase verlief auf Augenhöhe, beide Teams schenkten sich wenig. Doch mit der Zeit erlangte Liquid immer mehr Kontrolle über das Spiel. Nach einigen Teamkämpfen erlangte Liquid nach 30 Minuten die Baron-Verstärkung, und spielte den schnell angewachsenen Vorsprung wenig später zum Sieg aus.

Immerhin: Zuvor hatte MAD im Eröffnungsspiel gegen das brasilianische Team INTZ gewinnen können. Damit steht das spanische Team mit einem Punktestand von 1-1 in der Mitte der Tabelle von Gruppe A.

Das in der südostasiatischen Region beheimatete Team PSG Talon holte sich gegen LGD Gaming aus China bereits seinen zweiten Sieg. Dabei standen die Vorzeichen eigentlich schlecht: PSG Talon muss zumindest während der Vorrunde wegen Einreisebeschränkungen auf drei Stammspieler verzichten.

Doch die von anderen Teams geliehenen Ersatzspieler überzeugten: LGD kam während des gesamten Spiels nur auf zwei Eliminierungen. Ein kleiner Vorsprung, den sich LGD durch gefallene Türme erspielt hatte, fiel in der Schlussphase des Spiels, und PSG Talon ging nach 35 Minuten als verdienter Sieger aus der Partie.

© dpa-infocom, dpa:200925-99-711186/2

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren