Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Draisaitl-Serie gerissen - Kahun trifft für Chicago

14.03.2019 - Die Rekordserie von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl in der NHL ist gerissen. Beim 3:6 (2:2, 1:3, 0:1) seiner Edmonton Oilers gegen die New Jersey Devils blieb der 23-Jährige nach 14 Spielen am Stück mit mindestens einem Tor oder einer Vorlage zum ersten Mal ohne Punkt.

  • Leon Draisaitl (M.) unterlag mit den Edmonton Oilers gegen die New Jersey Devils. Foto: Codie Mclachlan/The Canadian Press/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Leon Draisaitl (M.) unterlag mit den Edmonton Oilers gegen die New Jersey Devils. Foto: Codie Mclachlan/The Canadian Press/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine solche Serie hatte zuvor noch kein anderer deutscher Spieler in der nordamerikanischen Profiliga vor dem aktuell zweitbesten NHL-Torschützen geschafft. Zwölf Spiele vor Ende der regulären Saison beträgt der Rückstand der Oilers (69 Punkte) auf den letzten Playoff-Platz in der Western Conference sechs Punkte.

Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks konnten derweil mit einem knappen 5:4 (4:0, 1:1, 0:3) bei den Toronto Maple Leafs den vierten Sieg in Serie verbuchen. Der 23-jährige Kahun sorgte mit seinem zwölften Saisontreffer in der 18. Minute für das zwischenzeitliche 3:0 der Gäste. Chicago darf mit 71 Punkten weiter auf die Teilnahme in der K.o.-Runde hoffen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren