Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Draisaitls Oilers stoppen gegen Minnesota Niederlagenserie

08.02.2019 - Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge wieder einen Sieg verbucht.

  • Leon Draisaitl und Co. setzten sich gegen Minnesota durch. Foto: Jim Mone/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Leon Draisaitl und Co. setzten sich gegen Minnesota durch. Foto: Jim Mone/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Kanadier konnten sich mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) gegen die Minnesota Wild durchsetzen. Der 23-jährige Draisaitl erzielte das zwischenzeitliche 3:1 in der 46. Minute. Es war sein 32. Treffer der laufenden Saison.

Landsmann Tobias Rieder blieb ohne Scorer-Punkt beim Auswärtserfolg. Mit 53 Zählern aus 54 Spielen liegt Edmonton weiterhin hinter den Playoff-Plätzen in der Western Conference. Der Rückstand des Teams auf den zweiten Wildcard-Platz beträgt aktuell zwei Punkte.

Nationaltorhüter Thomas Greiss und die New York Islanders gewannen gegen die New Jersey Devils mit 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Der 33-jährige Füssener überzeugte mit 30 Paraden. Der Landshuter Tom Kühnhackl stand erneut nicht im Aufgebot der New Yorker.

Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks feierten mit einem 4:3 (2:0, 1:2, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Vancouver Canucks den sechsten Sieg hintereinander. Der 23-jährige Kahun blieb ohne Zählbares.

Ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer mussten sich die Colorado Avalanche gegen Titelverteidiger Washington Capitals mit 3:4 (0:1, 1:1, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Der 27-jährige Rosenheimer kam nicht zum Einsatz.

Die Anaheim Ducks zogen ohne Korbinian Holzer bei den Ottawa Senators klar mit 0:4 (0:1, 0:1, 0:2) den Kürzeren. Der 30-jährige Münchener verpasste sein zweites Spiel in Serie aus persönlichen Gründen.

Ex-Bundestrainer Marco Sturm und die Los Angeles Kings besiegten die Philadelphia Flyers mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Penaltyschießen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren