Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ryanair nimmt Flugbetrieb im Juli wieder auf

17.06.2020 - Seit März hat Ryanair das Flugangebot wegen der Corona-Pandemie auf ein Minimum reduziert. Doch nun plant die irische Airline, den Flugbetrieb ab dem 1. Juli wieder auszuweiten.

  • Wegen der Coronavirus-Pandemie musste Ryanair sein Flugangebot drastisch reduzieren. Ab dem 1. Juli sind aber wieder Linienflüge von und nach Deutschland geplant. Foto: Virginie Lefour/BELGA/dpa/Archiv © dpa - Deutsche...

    Wegen der Coronavirus-Pandemie musste Ryanair sein Flugangebot drastisch reduzieren. Ab dem 1. Juli sind aber wieder Linienflüge von und nach Deutschland geplant. Foto: Virginie Lefour/BELGA/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die irische Fluggesellschaft Ryanair nimmt ihren Linienflugbetrieb von und nach Deutschland wieder auf. Das teilte die Airline mit. Vom 1. Juli an sollen demnach wieder 200 Strecken von und nach Deutschland verfügbar sein.

«Da Deutschland die allgemeine Reisewarnung aufgehoben hat und sich darauf vorbereitet, den Tourismus wieder anzukurbeln und Besucher willkommen zu heißen, ermutigt Ryanair Urlauber, mit der Planung ihrer Sommerferien zu beginnen (...)», hieß es in der Ryanair-Mitteilung. Angeboten würden beispielsweise Flüge nach Italien, Spanien und Portugal.

Der britische Wettbewerber Easyjet hatte bereits Anfang des Monats angekündigt, von Juli an wieder die Hälfte seiner rund 1000 Ziele anzufliegen. Auch aus Deutschland werden dann wieder Urlaubsdestinationen angesteuert.

Wegen der Reisebeschränkungen in der Coronavirus-Pandemie hatten beide Airlines ihr Programm seit März auf ein Minimum heruntergefahren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren