Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Britney Spears: Ihr Vater kann aufatmen

18.09.2019 - Kevin Federline soll bei der Polizei gegen seinen Ex-Schwiegervater Jamie Spears schwere Vorwürfe erhoben haben. Die Staatsanwaltschaft wird die Sache aber nicht weiterverfolgen.

  • Britney Spears bei einem Auftritt in Los Angeles © DFree /

    Britney Spears bei einem Auftritt in Los Angeles © DFree / Shutterstock.com

Die Vorwürfe gegen Britney Spears' (37, "Lucky") Vater Jamie Spears (67) werden nicht verfolgt. Der Bezirksstaatsanwalt von Ventura gab bekannt, dass "nicht genügend Beweise" dafür vorliegen, dass eine Straftat begangen worden sei. Britney Spears' Ex-Ehemann Kevin Federline (41) und sein Anwalt Mark Vincent Kaplan hatten zuvor laut "The Blast" behauptet, der Vater der Sängerin soll im August angeblich eine körperliche Auseinandersetzung mit seinem Enkel Sean gehabt haben.

Im September soll Jamie Spears nach über zehn Jahren die Vormundschaft für seine Tochter vorübergehend abgegeben haben. Das berichtete das "People"-Magazin und berief sich dabei auf ein Gerichtsdokument, in dem gleichzeitig ein neuer Vormund bestimmt wurde. Ab sofort soll Britneys langjährige Mitarbeiterin Jodi Montgomery zwischenzeitlich diese Aufgabe übernehmen.

Britney Spears und Kevin Federline waren von 2004 bis 2007 verheiratet. Sie haben die beiden gemeinsamen Kinder Sean (13) und Jayden (12).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren