Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wissenswertes zur Erbschaftsteuer

12.09.2018 - Wer erbt, muss darüber das Finanzamt informieren. Denn der Fiskus kann Erbschaftsteuer verlangen. Doch deren Höhe hängt von einigen Faktoren ab. Oft lässt sie sich auch ganz sparen. Aber wie?

  • Frühzeitig Vermögen zu verschenken, kann Erben später Steuern sparen. Denn bei Schenkungen können Steuerfreibeträge alle zehn Jahre aufs Neue genutzt werden. Foto: Christin Klose  © dpa - Deutsche...

    Frühzeitig Vermögen zu verschenken, kann Erben später Steuern sparen. Denn bei Schenkungen können Steuerfreibeträge alle zehn Jahre aufs Neue genutzt werden. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Eberhard Rott ist Fachanwalt für Erb- und Steuerrecht sowie Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge. Foto: Anke Schwarzer/HÜMMERICH legal  © dpa - Deutsche Presse-Agentur...

    Eberhard Rott ist Fachanwalt für Erb- und Steuerrecht sowie Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge. Foto: Anke Schwarzer/HÜMMERICH legal © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Anton Steiner ist Fachanwalt für Erbrecht und Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht. Foto: Christian Müller/Deutsches Forum für Erbrecht  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Anton Steiner ist Fachanwalt für Erbrecht und Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht. Foto: Christian Müller/Deutsches Forum für Erbrecht © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Isabel Klocke arbeitet beim Bund der Steuerzahler in Berlin. Foto: Anette Koroll/Bund der Steuerzahler  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Isabel Klocke arbeitet beim Bund der Steuerzahler in Berlin. Foto: Anette Koroll/Bund der Steuerzahler © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Tod eines Menschen bekommen die Hinterbliebenen sein Hab und Gut. Erbschaftsteuer wird dabei nicht immer fällig. Wichtige Fragen und Antworten zum Thema: